9783857917585«Man staunt, dass nicht längst ein Lesebuch dieser Art erschienen ist. In exemplarischen Kindheiten wird von sechs Kindern erzählt. Katharina Tanner erzählt von Nöten und Wünschen, von geklautem Geld und rasch verdrückter Glace oder von blossen Füssen in frischen Kuhfladen. So knapp ihre Sprache ist, die Autorin spürt sinnlichen Erfahrungen, Schmerz und Freuden nach. Das Beste, was in diesem Familienbuch steckt, ist der Impuls, dass Grosseltern und Eltern anfangen, eigene Erlebnisse und Erfahrungen neu zu erinnern und zu erzählen.» Hans ten Doornkaat, NZZ am Sonntag

SRF 1 Musikwelle (Schweizerdeutsch):



«Informativ wie packend.» Schweizer Familie

Pionier und Gentleman der Alpen
Natascha Knecht

Pionier und Gentleman der Alpen

Das Leben der Bergführerlegende Melchior Anderegg (1828–1914) und die Blütezeit der Erstbesteigungen in der Schweiz

Melchior Anderegg (1828–1914) war einer der berühmtesten Bergführer des 19. Jahrhunderts. Natascha Knecht erzählt seine Geschichte und die der Eroberung der Schweizer Berggipfel durch reiche Engländer mit Hilfe ihrer Schweizer Bergführer. [mehr]

«Endlich ins Deutsche übersetzt.» SRF 2

Bewegtes Leuchten / Lueur mobile
Jean-Pierre Schlunegger

Bewegtes Leuchten / Lueur mobile

Gedichte französisch und deutsch

Mit nur 39 Jahren stürzte sich Jean-Pierre Schlunegger 1964 von einer Brücke oberhalb von Vevey in die Tiefe; vergeblich hatte er gegen den inneren Zwang gekämpft, sich im gleichen Alter wie sein Vater das Leben zu nehmen. Früh beeinflusst von Hölderlins ... [mehr]

«Meisterhaft und lebendig.» Sonntagszeitung

Das Lachen meines Vaters
Urs Schaub

Das Lachen meines Vaters

Geschichten aus der Kindheit

Als Kind verbrachte Urs Schaub sämtliche Schulferien bei Verwandten auf einem Bauernhof. Die eigene Familie lebte bescheiden in einem farblosen Quartier der Stadt, dem Vater verging als Hilfsarbeiter der chemischen Industrie allmählich sein einst so ... [mehr]

Hermann Hesse im Tessin – gesehen von Freunden und Nachbarn

Hermann Hesse
Carlo Zanda

Hermann Hesse

Seine Welt im Tessin – Freunde, Zeitgenossen und Weggefährten

Heute liegen sie auf dem Friedhof von St. Abbondio, zusammen mit Hermann Hesse, und Hermann Hesse wollte es so. In diesem Buch erzählen sie über ihn: der Wirt, der Pfarrer, die Nachbarin, Hugo Ball und der Gärtner, Bruno Walter und die Haushälterin, Emmy Hennigs und der Bürgermeister ... [mehr]

Zürcher Frauenleben

«Euch zeig ich’s»
Dorothee Degen-Zimmermann

«Euch zeig ich’s»

15 Zürcherinnen erzählen

Fünfzehn Frauen aus dem Kanton Zürich erzählen ihr Leben. Sie haben zumindest die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts miterlebt und mitgeprägt. [mehr]

Eine der spektakulärsten Kolonialbahnen

«In den wilden Bergschluchten widerhallt ihr Pfeifen»
Otto Meister

«In den wilden Bergschluchten widerhallt ihr Pfeifen»

Als Zürcher Ingenieur beim Bau der Yunnan-Bahn in Südchina 1903–1910

Neben den britischen Eisenbahnstrecken im südlichen Afrika gehört die Yunnan-Bahn in Ostasien zu den ehrgeizigsten und spektakulärsten kolonialen Eisenbahnprojekten des vergangenen Jahrhunderts. Der Zürcher Ingenieur Otto Meister baute mit [mehr]

«Geradezu kriminell gut!» lesefieber.ch

Vor der Zeit
Beat Portmann

Vor der Zeit

Roman

Ist die Geschichte Europas die des christlichen Abendlands? Oder steckt vielleicht doch mehr Islam in der Geschichte Europas, als wir wahrhaben wollen? [mehr]

«Meisterlich!» NZZ am Sonntag

Die Chronik des Zeichners
Hannes Binder

Die Chronik des Zeichners

Graphic Novel

Als Hannes Binder Tagebücher und Dokumente seiner Grossmutter findet und liest, lernt er auch seinen Urgrossvater kennen. Dieser wollte Maler werden, doch sein Vater, ein von der aufkommenden Industrie bedrängter Kammmacher, bittet ihn, sich das gut ... [mehr]

Das Freiluftkino

Sommernachtsraum
Esther Banz (Hg.), Urs Peter (Hg.)

Sommernachtsraum

Das Freiluftkino auf dem Zürcher Röntgenplatz - Geschichten von Menschen und Filmen im Kreis 5

«Von aussen wurde die Achtziger Bewegung ja nur mit Gewalt und Chaos gleichgesetzt», erinnert sich Urs Peter, der zum Gründungsteam des Sommerkinos gehörte, «im Innern war da aber eine unglaubliche Energie und Kreativität. Auf einmal war alles ganz ... [mehr]

Die Trümpfe des Schweizer Kinos

Ins Landesinnere und darüber hinaus

Ins Landesinnere und darüber hinaus

Perspektiven des Schweizer Dokumentarfilms – 14 Porträts

Der Dokumentarfilm geniesst in der Schweiz ein hohes Ansehen. Exemplarisch zeigte sich dies 2014 an den Solothurner Filmtagen, wo «L’escale» von Kaveh Bakhtiari und «Neuland» von Anna Thommen mit den Hauptpreisen (Jury und Publikum) ausgezeichnet ... [mehr]

Meienberg in Freiburg

Reportagen  aus Freiburg
Urs Haenni, Silvia Zehnder-Jörg

Reportagen aus Freiburg

Erinnerungen an Niklaus Meienberg (1940–1993)

«Richtig ist, [...] dass ich mich eher als Wahl-Freibourger denn als Ursprungs-St.Galler betrachte.» Niklaus Meienberg [mehr]

5. Auflage

Chasch dänkä!
Christoph Schwyzer

Chasch dänkä!

Lina Fedier. Über Schneestürme, Schmetterlingskinder und Gottvertrauen

Lina Fedier, geboren 1928 in Kalifornien, hat eine Lebensgeschichte, die heute kaum mehr vorstellbar ist. Doch war eines für Lina Fedier immer gewiss: «Keine Wolke ist so schwarz, dass sie nicht ein wenig Licht durchlässt.» [mehr]

«Voller Hintersinn, leichtfüssig, witzig» DRadio

Cavrein
Leo Tuor

Cavrein

Erzählung

Was sind die Berge? Ein Bergtal? Was ist ein Berg mit seinen Hängen, seinen Felsen, Geröllhalden, Bergnasen, Tobeln und Winkeln? Leo Tuor erzählt vom Scheitern eines Jägers und seiner Begleiter in der rauen Landschaft von Cavrein. In der feuchten, ... [mehr]

Adam und Eva, Update

Robinson und Julia
Isolde Schaad

Robinson und Julia

... und kein Liebestod

Sind wir denn die, für die man uns hält? Nur noch verbrauchte Ideengestalten? Fragt Eva am Frauenabend. Und Julia sagt leider und reckt sich. [mehr]