dada300px
 

100 Jahre DADA

Dada
Hannes Binder, Friedrich Glauser

Dada

Die Erinnerungen Friedrich Glausers an die Anfänge von Dada, kongenial in Bilder gesetzt von Hannes Binder. 1916 bricht Glauser sein Chemiestudium ab, Anfang 1917 lernt er Tristan Tzara kennen. [mehr]

«Glanzstück der Essayistik.» literaturkritik.de

Lenin dada
Dominique Noguez

Lenin dada

Essay

«Erdrückende Beweise: Lenin war Dadaist, die Oktoberrevolution eine dadaistische Aktion.» Der Spiegel. [mehr]

Platz 4 SWR Bestenliste vom Februar 2016

Im Sessel von Robert Walser
Jörg Steiner

Im Sessel von Robert Walser

Kartenpost

15 Jahre Post von Jörg Steiner: Die Mitteilungen von Jörg Steiner an Hanne Kulessa enthalten unzählige Geschichten, mitunter von seinen schönsten. [mehr]

Finnland tut es, die Schweiz stimmt ab

Die Befreiung der Schweiz
Christian Müller, Daniel Straub

Die Befreiung der Schweiz

Über das bedingungslose Grundeinkommen

Es ist eine ganz einfache Idee: Jede Bürgerin und jeder Bürger erhält bedingungslos 2500 Franken pro Monat. Dieses Buch verwandelt die Utopie Grundeinkommen in einen konkreten Zukunftsentwurf für die Schweiz. [mehr]

Papa Karriere, Mama im Burnout?

Müde Mütter – fitte Väter
Sibylle Stillhart

Müde Mütter – fitte Väter

Warum Frauen immer mehr arbeiten und es trotzdem nirgendwohin bringen

In der einen Hand den Laptop, in der anderen die Einkaufstüte und am Rockzipfel das quengelnde Kind: Kein Wunder geht den modernen Müttern die Puste aus. Derweil ihre Männer die Karriereleiter erklimmen und beim Feierabendbier ihr Netzwerk pflegen.... [mehr]

Bekämpft – verwünscht – geliebt. Das Buch zum Kran.

Hafenkran
Jan Morgenthaler (Hg.)

Hafenkran

Geschichte und Geschichten

Kaum ein Kunstprojekt hat in Zürich so stark polarisiert und emotionalisiert wie der Hafenkran. «Zürich Transit Maritim» ist 2008 als Siegerprojekt aus einem städtischen Wettbewerb hervorgegangen, es wurde von 2009 bis 2015 in dramaturgisch festgelegten Etappen realisiert. [mehr]

«Meisterhaft. Wunderbar.» Sonntagszeitung

Ein Fotoband zu Schweizer Kindheit ab 1870: Klassiker der Fotogeschichte neben unbekannten Trouvaillen aus der Sammlung der Fotostiftung Schweiz. Profis wie Amateure wurden und werden nicht müde, junge Menschen mit der Kamera festzuhalten. [mehr]

Kindheitserinnerungen aus der ganzen Schweiz

Ein Lesebuch zu Schweizer Kindheit ab 1830: Autorinnen und Autoren aus allen Landesteilen erinnern sich. Sie waren Wunschkinder, aber manchmal auch ein Esser zu viel. [mehr]

Nominiert für den Schweizer Buchpreis

Elefanten im Garten
Meral Kureyshi

Elefanten im Garten

Roman

Ein atmosphärisch dichter Roman über Migration einer islamischen Familie in den schweizerisch-christlichen Alltag, poetisch und voller Wärme. [mehr]

«Eine wunderschöne Autobiografie» NZZ am Sonntag

34699 Tage gelebt
Gottfried Honegger

34699 Tage gelebt

Eine autobiografische Skizze

«Biografien sind für mich Lehrbücher. Persönlichkeiten hinterlassen die Ernte ihres Lebens. [mehr]

150 Jahre Schweizer Sozial- und Fotogeschichte

Arbeit / Le travail

Arbeit / Le travail

Fotografien aus der Schweiz 1860–2015 / Photographies provenant de Suisse 1860–2015

«Arbeit. Fotografien aus der Schweiz 1860–2015» präsentiert fotografische Bilder der Arbeit in der Schweiz aus mehr als 150 Jahren. [mehr]

Gottfried Semper in Zürich

Gottfried Semper
Ute Kröger

Gottfried Semper

Seine Zürcher Jahre 1855–1871

Das erste biografische Werk über Gottfried Semper (1803–1879) beleuchtet seine Jahre in Zürich, den Professor und Architekten, den Familienvater, den Star der Zürcher Gesellschaft, seinen politischen Wandel und die deutsche Kolonie. Mit unveröffentlichten Briefen und anderen Dokumenten. [mehr]

Dorffotograf des Engadins

Rudolf Grass Zernez 1906–1982
Lucia Flachs Nóbrega

Rudolf Grass Zernez 1906–1982

Dorffotograf / Fotograf dal cumün / Fotografo di paese

Im Schatten der grossen Fotografen, die die Wahrnehmung des Engadins bis heute prägen, arbeiteten Dorffotografen wie Rudolf Grass. Abseits der grossen Touristenzentren fotografierten sie die Menschen in ihrem Alltag, ihre Bräuche, Dörfer und Landschaften ... [mehr]

Posthum: der letzte Roman von Oscar Peer

Hannes
Oscar Peer

Hannes

Roman

Hannes Monstein sitzt bei der städtischen Polizei und berichtet, dass er zu Hause zwei Tote vorgefunden hat: Seine Frau und seinen Stiefbruder. Er lebt sein gewohntes Leben weiter, bis er eines Tages beim Anblick des roten Abendkleids seiner Frau, das an der Leine weht, zusammenbricht. [mehr]

Verzaubernde Sagen aus den Alpen

Die Kirche im Gletscher / La baselgia el glatscher

Die Kirche im Gletscher / La baselgia el glatscher

Rätoromanische Sagen aus der Surselva / Detgas dalla Surselva

Gemsjäger, Hirten und Bauern, Mägde, Müller und Sennen sind die Hauptfiguren dieser rätoromanischen Sagen aus dem oberen Vorderrheintal und der Val Lumnezia. Erstmals publiziert wurden sie von den drei einheimischen Sammlern Caspar Decurtins (1855–1916), ... [mehr]

Rätoromanischer Klassiker als zweisprachiges Hörbuch

Beim Krämer. Der Galaball / Pro\
Cla Biert

Beim Krämer. Der Galaball / Pro'l butier. Il bal da gala

Aus dem Roman «Die Wende / La müdada»

Die zwei schönsten, in sich abgerundeten Kapitel des rätoromanischen Klassikers als zweisprachiges Hörbuch. «La müdada / Die Wende» von Cla Biert gehört zu den Meilensteinen der romanischen Gegenwartsliteratur. [mehr]