Sie sehen unsere Titel in der Folge Ihres Erscheinens (rückwärts).

Sockenschlacht und Löwenzahn
104 Seiten, 3 x 2 cm, fadengeheftet, Leinen, ab 9 Jahre
November 2014
SFr. 39.90, 39.90 €
sofort lieferbar
978-3-85791-758-5

per Post bestellen

Katharina Tanner

Sockenschlacht und Löwenzahn

Mädchen und Buben in der Schweiz von früher. Zum Nachlesen, Nachspielen, Nachkochen, Nacherleben

«Sockenschlacht und Löwenzahn» erzählt aus dem Alltag von Kindern von früher, aus sechs Kindheitswelten der Grosseltern und Urgrosseltern von heute ... [mehr...]

Welche Heimat?
184 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden, 42 Fotografien, farbig und s/w
April 2014
SFr. 34.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-741-7

per Post bestellen

Daniela Kuhn, Vera Markus

Welche Heimat?

Zwei jüdische Lebensgeschichten. Chaviva Friedmann und Emanuel Hurwitz

Chaviva Friedmann wurde 1925 in Berlin geboren als Hannelore Cäcilie Rosshändler. Kurz vor der Kristallnacht wurde ihr Vater deportiert. [mehr...]

«Jener furchtbare 5. April 1933»
112 Seiten, 19 x 26 cm, Klappenbroschur, 80 Abbildungen, Fotos, Dokumente
Oktober 2013
SFr. 32.50, 27.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-706-6

per Post bestellen

Hansjörg Quaderer (Hg.)

«Jener furchtbare 5. April 1933»

Pogrom in Liechtenstein. Herausgegeben und mit einer Dokumentensammlung versehen von Hansjörg Quaderer. Mit einer Graphic Novel von Hannes Binder.

5. April 1933: Liechtensteiner Nationalsozialisten wollen Alfred und Fritz Rotter (Schaie), zwei schillernde jüdische Theaterdirektoren, den Berliner Behörden ausliefern, obwohl weder Rechtshilfebegehren noch Schuldspruch vorliegen. [mehr...]

Zweifache Eigenheit
264 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
September 2001
SFr. 38.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-371-6

per Post bestellen

Rafael Newman (Hg.)

Zweifache Eigenheit

Neuere jüdische Literatur in der Schweiz

18 Autorinnen und Autoren — 18 literarische Welten Diese Anthologie rückt ein spezielles Stück Schweizer Kultur ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Von Sergue! Hazanov bis Stina Werenfels, von Rose Choron bis Jean-Luc Benoziglio reicht das vielsprachige Spektrum schweizerisch-jüdischer Literatur. ... [mehr...]

Eine Welt, die ihre Wirklichkeit verloren hatte
218 Seiten, Broschur, 14 Abbildungen
Januar 1999
SFr. 30.–, 18.– €
vergriffen
978-3-85791-336-5
Raphael Gross (Hg.), Eva Lezzi (Hg.), Marc Richter (Hg.)

Eine Welt, die ihre Wirklichkeit verloren hatte

Gespräche mit jüdischen Überlebenden des Holocaust in der Schweiz

Mit dem Holocaust weiterleben. Juden in der Schweiz erzählen, wie sie den Holocaust überlebt haben. [mehr...]