Schweiz am Meer
Andreas Teuscher

Schweiz am Meer

Pläne für den «Central-Hafen» Europas inklusive Alpenüberquerung mit Schiffen im 20. Jahrhundert

152 Seiten, 16 x 22 cm, gebunden, 50 Fotos, Abbildungen und Pläne, farbig und s/w
April 2014
SFr. 34.50, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-740-0

per Post bestellen

Schlagworte

Alpen Sachbuch Wirtschaft
     
La Paloma Ohe

Basel hat einen Meeranschluss. Genf hat keinen. Es fahren auch keine Nordseekähne durch das Neuenburgerland ins Mittelmeer, in Flüelen findet man keine Hafenkneipe, am Splügenpass treiben keine Schiffshörner Murmeltiere in die Flucht. Und in Zürich sorgt ein «unnützer» Hafenkran als Kunstprojekt für masslose Verwirrung. Doch es hätte ganz anders kommen können. Pläne, die Schweiz mit einem Netz von Wasserwegen zu überziehen, schlummern seit Jahrzehnten ausführungsreif in den Schubladen. Auf dem Transhelvetischen Kanal wären Rheinschiffe in den Genfersee und weiter nach Marseille gefahren, von Basel aus wären Waren via Bodensee und Donau ins Schwarze Meer verschifft worden, Lastkähne wären im Norden wie im Süden an den Fuss der Alpen oder gar über die Pässe geschippert. Sie hätten nicht nur Güter geladen, sondern auch Träume transportiert; Träume von eidgenössischer Verbrüderung und Europäischer Harmonie.

Andreas Teuscher
© Limmat Verlag

Andreas Teuscher

Andreas Teuscher, 1980 in Zürich geboren, Historiker. Jahrelang hat er in Archiven gewühlt und dabei erstaunliches, bisher unveröffentlichtes Bild und Textmaterial geborgen, das er zu einer überraschenden Geschichte verarbeitete. Pünktlich zum Aufbau des Zürcher Hafenkrans im Frühling 2014 erscheint sein erstes Buch.

mehr...

Inhalt

Schifffahrts-Hub Schweiz

Visionen, Pläne und Projekte

Rudolf Gelpkes Masterplan

Die Topografie der Wasserstrassen

Alpine Hochseetraume

Zürich, die Sackgasse

Kraftwerke, Schleusen und Gesetze

Im Fahrwasser der Wasserkraft

Regeln und Abwarten

Krisen und Kriege

Bande der Freundschaft und des Friedens

Neue Perspektiven im neuen Europa

Prosperität und Schiffbruch

Technik, Natur und Heimat

Ein brüchiger Konsens

Eine Frage der Ästhetik

Der Kampf ums Kraftwerk Rheinau

Totgesagte leben länger

Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise

Tages-Anzeiger, 9. Mai 2014
Neue Zürcher Zeitung, 13. Mai 2014
Schweizer Familie, 19. Juni 2014
Transhelvetica – Schweizer Magazin für Reisekultur, Nr. 25, November/Dezember 2014
Schleusenschiffer – Offizielles Organ des Schweizerischen Schleusenschiffer Klubs SSK, Nr. 4/2014
Schweiz. Das Wandermagazin, 1/2 2015
H-Soz-Kult, 20. April 2016
Schweiz am Sonntag, 19. Juni 2016
Industriekultur, Nr. 3/2016
Technikgeschichte Bd. 84, 2017


«Die Schweiz mit einem Netz von Kanälen und Wasserstrassen zu überziehen war ein Traum, der nun in Buchform erschienen ist.» Schweizer Familie

«Der Zürcher Historiker Andreas Teuscher beleuchtet flüssig und analytisch die sich über das 20. Jahrhundert hinziehenden Ideen und Visionen zum Anschluss der Schweiz an die europäische Flussschifffahrt.» Neue Zürcher Zeitung

«Wer sich so richtig in die Lektüre vertieft, glaubt sogar das Meer rauschen zu hören.» Transhelvetica

«Das schöne und gründlich recherchierte Buch mit einer wertvollen Sammlung von Dokumenten und Illustrationen erzählt dem interessierten Leser die bewegte Geschichte der Binnenschifffahrt der Schweiz mit all den Plänen, Wünschen, Hoffnungen und Hindernissen.» Schleusenschiffer

«Andreas Teuscher belegt mit seinem Buch ‹Schweizer am Meer› eindrücklich, wie diskurstheoretisch orientierte Forschung einen flüssigen und attraktiven Text unterfüttern kann. Es gelingt ihm, die Foucaultschen Ansätze und die Suche nach den Möglichkeiten des Sag- und Denkbaren umzusetzen und in einen eloquenten Text zu gießen. Dass er dies anhand der historischen Betrachtung eines gescheiterten Projekts tut, nämlich der Binnenschifffahrtspläne in der Schweiz, ist umso löblicher. Er bricht damit die Tendenz der Technikgeschichte, sich auf erfolgreich umgesetzte Projekte zu fixieren, und beschreibt Aspekte einer alternativen Geschichte der Verkehrspolitik in der Schweiz des 20. Jahrhunderts.» H-Soz-Kult

«Teuscher begrenzt sein unterhaltsam geschriebenes Buch auf den ‹maritimen Optimismus› und seine Auswirkungen in der Schweiz.»  Industriekultur

Bilder aus diesem Buch sind auch als Postkarten erschienen.

Schweiz am Meer

*

Ein- und Ausfahrt eines Schiffstunnels in den Alpen. Das alpine Röhrensystem sollte von Bergbächen gespiesen werden, Auffangbecken sollten das Wasser wenn nötig speichern.

*

Ein bombensicheres, schiffbares und «schönes» Kraftwerk bei der Gemüsebrücke am Limmatquai in Zürich mit Schleuse für die Lastkähne. Fotomontage, 1938.

*

Mit einer Schleuse und einem unterirdischen Schiffshebewerk sollte der Rheinfall überwunden werden. Modell ausgestellt an der Landi 1939.

*

Das Verbindungsnetz von der Donau über den Bodensee zu Rhein und Rhone wurde auch als inner-schweizerische Völkerverbindung gesehen. «Der transhelvetische Kanal» in Schweizer Illustrierte Zeitung vom 3. Juli 1946.

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.