Hafenkran
Jan Morgenthaler (Hg.)

Hafenkran

Geschichte und Geschichten

Mit Fotografien von Karin Hofer

208 Seiten, Klappenbroschur,
Dokumente und Fotografien
Dezember 2015
SFr. 39.–, 42.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-795-0

per Post bestellen

Bekämpft – verwünscht – geliebt. Das Buch zum Kran.

Kaum ein Kunstprojekt hat in Zürich so stark polarisiert und emotionalisiert wie der Hafenkran. «Zürich Transit Maritim» ist 2008 als Siegerprojekt aus einem städtischen Wettbewerb hervorgegangen, es wurde von 2009 bis 2015 in dramaturgisch festgelegten Etappen realisiert. Erst tauchen entlang der Limmat fünf gusseiserne Hafenpoller auf, dann legt das Projektteam am Ort, wo bis 1963 die Fleischhalle stand, das Skelett eines veritablen Portalhafenkrans frei. Ein originales Schiffshorn setzt begleitend während Monaten akustische Akzente (unter anderem von Grossmünster herunter). Die Öffentlichkeit und die Medien begleiten das Projekt nah, online und auf Leserbriefseiten wird der «Hafenkran» tausendfach kommentiert. Von Kunstschulen bis zu Kindergärten – alle bearbeiten das Thema. Der Hafenkran taucht als Metapher auch an vielen anderen Orten auf, etwa in der Werbung, in der Kirche, in den Werken anderer Kunstschaffenden. Das Bilder- und Lesebuch will dieses «Ereignis» (Peter von Matt) dokumentieren, aber auch aus verschiedenen Blickwinkeln vertiefend analysieren und perspektivisch überraschend weiterdenken.

Jan Morgenthaler
© Karin Hofer

Jan Morgenthaler

Jan Morgenthaler, geboren 1956 in Zürich. Studium der Medizin an der Universität Zürich, seit 1980 publizistische Tätigkeit sowie Arbeiten als Autor / Kurator im Bereich Theater, Film, Bildende Künste in Zürich und in Esfahan / Iran. Projekte u. a. «Transit 1999, Reisende Denkmäler – ein flüchtiger Sommer in Zürich» oder «Swiss Transit Esfahan – visual» (als Initiant und Organisator einer Ausstellung mit 10 Künstler/innen im Museum für zeitgenössische Kunst in Esfahan / Iran), zuletzt «Zürich Transit Maritim».

mehr...

Tages-Anzeiger, 23. Dezember 2015
Züritipp, 24. Dezember 2015
Der Landbote, 11. Januar 2016
Neue Zürcher Zeitung, 19. Januar 2016
Neue Zürcher Zeitung, 06. Mai 2016

 


«Das Buch ‹Hafenkran› ist eine Chronologie und Dokumentation der über sechs Jahre dauernden Ereignisse und Karin Hofers Fotos zeigen den Kran in seiner spröden Anmut.» Tages-Anzeiger

«Man liebte oder man hasste den Hafenkran, dazwischen gabs nichts, und wer das ganze Tamtam – Zeitungsartikel zuhauf! Polemiken! Karikaturen! – um den rostigen Kameraden nochmals Revue passieren lassen will, für den gibts nun das Buch zum Kran.» Züritipp

«Der grosszügig illustrierte Band trägt der Diskussion um den Hafenkran Rechnung und spiegelt sie auf witzig-unterhaltsame Weise.» Der Landbote

«Das bildstarke Buch setzt dem einstigen Zürcher Hafenkran ein letztes Denkmal» Neue Zürcher Zeitung

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.