Burghölzli
Heinz Böker (Hg.), Jan Conradi (Hg.)

Burghölzli

Geschichten und Bilder

Mit Texten von Rolf Lyssy, Enrico Danieli, Adrian Naef, Marcel Gisler, Theresa Witschi, Manfred Bleuler, Daniel Hell, Kurt Zurbrügg, Rolf Mösli-Widmer, Berthold Rothschild, Paul Hoff, Bernhard Küchenhoff, Albrecht Konrad, Peter Lirgg, William Griffith Wilson / Mit Illustrationen von Cécile Wick / Mit einem Geleitwort von Erich Seifritz

284 Seiten, gebunden, 26 Zeichnungen und Fotografien

Gespräche mit Jules Angst, Florian Burkhardt und Christian Scharfetter

Oktober 2016
SFr. 42.50, 39.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-805-6

per Post bestellen

PUK? Ein magischer Ort
Alle wissen, was es ist, wenige wissen, wie es ist. Das Buch zeigt die international bekannte Institution von ihrer alltäglichen Seite, es ermöglicht einen ungewohnten Einblick in die Abläufe einer psychiatrischen Klinik und erzählt authentische Geschichten von Menschen, die mit diesem Ort verbunden sind und waren. Ehemalige Patienten werden porträtiert oder kommen zu Wort, aber auch Menschen, die dort arbeiten. Auch die Geschichte des Burghölzli wird beleuchtet und in eigenen Texten oder im Gespräch äussern sich namhafte Autoren wie Manfred Bleuler, Berthold Rothschild, Bernhard Küchenhoff, Christian Scharfetter oder Jules Angst.
Heinz Böker

Heinz Böker

geboren 1950 in Hannover. Studierte Medizin in Freiburg im Breisgau und Giessen. Facharzt für Psychiatrie, Psycho somatische Medizin, Psychoanalytiker. Seit 1996 in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich tätig, bis Ende 2015 Chefarzt des Zentrums für Depressionen, Angsterkrankungen und Psychotherapie. Zahlreiche Publikationen zur Depressionsforschung und zu den Neurowissenschaften.

mehr...

Jan Conradi
© Sabine Quill

Jan Conradi

geboren 1973 in Heidelberg. Studium der Medizin in Mainz, Mannheim und Berlin. Facharzt Neurologie an der Charité in Berlin, seit 2010 Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (Burghölzli) im Bereich Abhängigkeitserkrankungen. Beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der analogen Fotografie, insbesondere Schwarz-Weiss-Fotografie. Diverse Gruppenausstellungen.

mehr...

Der Landbote, 12. Januar 2017
active live, Februar 2017
Tagblatt der Stadt Zürich, 1. März 2017
Kontacht, Juni 2017


«Ein Buch, bei dessen Lektüre den Leserinnen und Lesern allerlei Gedankenräume aufgehen.» 
Der Landbote

«In seinem Buch zeigt der ehemalige Chefarzt, dass die Psychiatrische Universitätsklinik für viele Patienten ein Ort der Geborgenheit ist. Er spricht über eine menschliche Psychiatrie, Trainerhosen, Zigaretten, zärtliche Begegnungen und einen idyllischen Garten.»  Tagblatt der Stadt Zürich

«Es ist ein Porträt eines magischen Ortes, für manche mit Schrecken verbunden, für andere ein Zufluchtsort. Man erfährt viel über das Burghölzli, das seit seiner Gründung weit über die Landesgrenze hinaus Bedeutung hatte und hat. Bildseiten machen diese Publikation besonders kostbar. Jan Conradi gelingt es, mit zehn Infrarotfotografien etwas vom Unsichtbaren dieses Ortes zu visualisieren.»  Kontacht

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.