Manuel Gasser. Biografie
David Streiff

Manuel Gasser. Biografie

Mit einem Geleitwort von Klara Obermüller

732 Seiten, gebunden, 180 Fotos und Abbildungen
November 2016
SFr. 64.–, 58.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-814-8

per Post bestellen

Weltwoche-Mitbegründer und Kübler-Nachfolger beim DU

Manuel Gasser (1909 bis 1979) – Schulabbrecher, 1933 Mitbegründer und danach langjähriger Feuilletonchef der «Weltwoche», zwischendurch deren Auslandkorrespondent von 1946 bis 1951, wurde 1958 Nachfolger von Arnold Kübler bei der Monatszeitschrift «Du». Einer, um den nicht herum kam, wer sich in der Schweiz mit Kunst, Literatur, Film, Theater und Kulturpolitik beschäftigte. So war er im helvetischen Journalismus über Jahrzehnte eine wichtige Stimme und für viele jüngere Zeitungsmacher Lehrer und Vorbild. Ein grosser Reisender und Gastgeber, ein Homosexueller, der auf heterosexuelle junge Männer stand und Matrosen, Soldaten und Velorennfahrer liebte.

Dieses Buch wirft auf der Basis seiner publizierten Texte und des weitgehend erstmals ausgewerteten Archivmaterials einen umfassenden Blick auf Gassers Leben und Lebensentwurf, seinen weitgespannten Freundeskreis und seine nie erlahmende Suche nach Glück und Schönheit. Dabei nehmen seine Tagebücher und Briefe eine besonders wichtige Rolle ein.

David Streiff
© Raphael Hadad

David Streiff

David Streiff, 1945 geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Aathal, Dr. phil., Kunsthistoriker. 1981–1991 Direktor des Filmfestivals in Locarno, 1994–2005 Direktor des Bundesamtes für Kultur. Publikationen: «‹In die Felsen bohren sich Zikadenstimmen› – Zeitgenössische japanische Fotografie», «Gotthard Schuh». Im Limmat Verlag lieferbar: «Karl Geiser, Fotografien».

mehr...

Männerzeitung, Herbst 2016
Edition dià, 17. November 2016
Schwulengeschichte.ch, Dezember 2016
HAZ Magazin, Dezember 2016
Weltwoche, 16. Dezember 2016
St. Galler Tagblatt, 22. Dezember 2016
Tages-Anzeiger, 14. Januar 2017
NZZ am Sonntag, 15. Januar 2017
SRF Kultur, 28. Januar 2017
Zürcher Oberländer, 26. Januar 2017
JOURNAL21.ch, 27. Februar 2017
Network Mag, 3 / 2017
Schweizer Journalist, 2. März 2017
Tessiner Zeitung, 3. März 2017
NZZ, 9. März 2017


David Streiff im Gespräch mit Andreas Kläui auf SRF 2:

«David Streiff hat das ‹fremde Leben› des Manuel Gasser neun Jahre lang studiert, um ihm nun eine 700-Seiten-Biografie zu widmen, die nicht weniger ist als ein Meisterwerk.»  Männerzeitung

«Der Limmat Verlag hat nun eine opulente Biografie des Schweizer Publizisten Manuel Gasser veröffentlicht, auf die wir mit Nachdruck hinweisen.»  Edition dià

«David Streiff widmet Manuel Gasser eine 730 Seiten starke Biografie und beleuchtet dabei mit Präzision und Detailfülle Leben, Fühlen und Wirken Gassers. Seine überaus aufwändige und kenntnisreiche Arbeit ist nicht hoch genug zu loben.»  Schwulengeschichte.ch

«Erstmals liegt ein umfassender Blick auf Gassers Lebensentwurf vor: sein schillernder Freundeskreis, die Suche nach Glück und Schönheit. Eine wichtige Rolle nehmen dabei seine Tagebücher und Briefe ein. Ein Stück Schweizer Kulturgeschichte.»  HAZ Magazin

Die Leistung von Streiffs grossem Gasser-Buch besteht nicht allein in der Nacherzählung eines Journalistenlebens. Sondern auch darin, dass es die Biografie eines Schwulen erzählt, der seine Homosexualität mit mehr als nur bemerkenswerter Offenheit leben konnte.  Tages-Anzeiger

«In neunjähriger Mammutarbeit ist ein 732 Seiten starkes Buch entstanden, das Fans der Kulturgeschichte eine enorme Fülle an neuen Zitaten und Querverbindungen präsentiert. [...] Dass sich Verlag und Autor darüber hinaus entschieden haben, fremdsprachige Zitate im Original zu belassen, verleiht dem Buch stellenweise den Charakter eines luxuriösen Wegweisers durch einen bis anhin unerforschten Nachlass.»  NZZ am Sonntag

«David Streiffs Gasser-Biografie ist ihrem enormen Umfang zum Trotz leicht lesbar, ausnehmend schön gestaltet und reich bebildert, vor dem Leser paradiert ein ganzes kulturelles Universum des vergangenen Jahrhunderts.»  SRF Kultur

«Was David Streiff für Kultur in neunjähriger Anstrengung leistete, verdient höchste Anerkennung: für die Ausdauer, das Streben nach Genauigkeit, für den Willen, eine starke, facettenreiche und widersprüchliche Persönlichkeit zu erfassen. Er schildert mit Informationstiefe eine Zeit, die zu kennen dem besseren Verstehen der Gegenwart hilft.»  JOURNAL21.ch

«Mit der Lebensgeschichte von Manuel Gasser hat David Streiff das Schweizer Journalistenbuch des Jahres geschrieben. Streiffs Buch, exakt und zugleich elegant geschrieben, ist ein knisterndes Lesevergnügen für alle, die einen authentischen Einblick in die Schweizer Zeit- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts zu schätzen wissen.»  Schweizer Journalist

«Die opulente Biografie von David Streiff ebnet den Blick auf die intimen Tagebuchseiten und die vertraulichen Briefe. Streiff konnte einen Nachlass auswerten, der nicht von vermeintlichem Unrat gesäubert wurde. Der Biograf begibt sich in Archive, zieht Querverbindungen, verwebt Zeitzeugenschaft zu einem historischen Panorama. Zudem leistet das Buch einen eminenten Beitrag zur schwulen Kulturgeschichte der Schweiz.»  NZZ

Wann Was Wo
17. Aug. 17
19:00 Uhr
Queeres Lesefest
Lesung mit David Streiff
Queerbooks & Weyermann
3011 Bern
 
Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.