9783039260133

 

    100 Jahre Erika Burkart


Am 8. Februar 2022 jährt sich Erika Burkarts 100. Geburtstag. Neu erscheinen im Limmat Verlag die grosse Auswahl ihrer Gedichte «Spiegelschrift» und die digitale Ausgabe ihres Gesamtwerks «Schönheit und Schrecken». Ausserdem erhältlich sind ihre letzten Aufzeichnungen «Am Fenster, wo die Nacht einbricht».

«Eine um Worte Ringende und Werbende.» Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

«Das ungewöhnlichste Buch über die Schweiz» Republik

Meine weisse Stadt und ich
Vincent O. Carter

Meine weisse Stadt und ich

Das Bernbuch

«ALLE, Männer, Frauen, Kinder, Hunde, Katzen und andere Tiere, Wild- oder Haustiere, starren mich an – die GANZE Zeit!» [mehr]

«Das Ereignis der Büchersaison.» Daniel Graf, Republik

Fern von hier
Adelheid Duvanel

Fern von hier

Sämtliche Erzählungen

«Eines der grossartigsten erzählerischen Werke des 20. Jahrhunderts.» Michael Krüger, Die Zeit
[mehr]

Der «unbekannte Bekannte»

Schneesturm im Hochsommer
Meinrad Inglin

Schneesturm im Hochsommer

Erzählungen

Meinrad Inglin ist einer der bekanntesten Unbekannten, seinen Namen kennen fast alle, seine Werke die wenigsten. [mehr]

30 Schweizer Frauen, die Grosses geleistet haben

Starke Schweizer Frauen
Daniele Muscionico

Starke Schweizer Frauen

30 Porträts

Die Schweizer Geschichte ist reich an Frauen, die Grosses geleistet haben, die sich durchsetzten und wieder vergessen gingen. [mehr]

Eine sprachmächtige Autorin

Am Fenster, wo die Nacht einbricht
Erika Burkart

Am Fenster, wo die Nacht einbricht

Aufzeichnungen

Am Fenster des alten Hauses auf dem ‹Kapf› – einem ‹Ausblick› – steht Erika Burkart, blickt den Vögeln nach ins tote Moor [mehr]

«Lies beide Seiten.»

Spiegelschrift
Erika Burkart

Spiegelschrift

Gedichte – die große Auswahl

«In ihrer Literatur hat sie über Jahrzehnte hinweg eine Welt der Bilder und Gefühle geschaffen, die unvergleichlich ist.» Peter von Matt [mehr]

Ein Roman über das Geheimnis des Staates und der Menschen

Staatsräson
Daniel de Roulet

Staatsräson

Roman

Eine fiktive Recherche von Niklaus Meienberg zu historischen Tatsachen [mehr]

Ein Glauser-Simenon-Krimi

Die schiere Wahrheit
Ursula Hasler Roumois

Die schiere Wahrheit

Glauser und Simenon schreiben einen Kriminalroman

Die Fiktion: Friedrich Glauser trifft im Jahr 1937 Georges Simenon in Saint-Jean-de-Monts am Atlantik. [mehr]

Werner Kriesi, Pfarrer und Freitodbegleiter

Wenn Sie kein Feigling sind, Herr Pfarrer
Suzann-Viola Renninger

Wenn Sie kein Feigling sind, Herr Pfarrer

Werner Kriesi hilft sterben

Werner Kriesi, Pfarrer, Freitodbegleiter seit über 20 Jahren [mehr]

Der letzte Hexenprozess unter neuen Aspekten

Anna Göldi – geliebt, verteufelt, enthauptet
Walter Hauser

Anna Göldi – geliebt, verteufelt, enthauptet

Der letzte Hexenprozess und die Entdämonisierung der Frau

Die dramatische und mysteriöse Schicksalsgeschichte der Magd, die 1782 durch das Schwert hingerichtet und 2008 durch das glarnerische Parlament rehabilitiert wurde. [mehr]

Neue Gedichte 2010-2020

In der vorläufigen Ruhe des Flugs / Nella quiete provvisoria del volo
Fabio Pusterla

In der vorläufigen Ruhe des Flugs / Nella quiete provvisoria del volo

Gedichte italienisch und deutsch

In seinen jüngsten Lyrikbänden «Argéman» (2014) und «Cenere, o terra» (2018), die der Übersetzer Christoph Ferber in einer umfassenden Auswahl vorstellt, lässt sich Fabio Pusterla von verschiedensten Beobachtungen inspirieren. [mehr]

«Ein feinsinniges, weises, poetisches Buch.» NZZaS

Im Fallen lernt die Feder fliegen
Usama Al Shahmani

Im Fallen lernt die Feder fliegen

Roman

Die irakischstämmige Aida verleugnet ihre Herkunft, was immer wieder zu Streit mit ihrem Freund führt. In ihrer Not setzt sie sich hin und beginnt aufzuschreiben, was sie nicht sagen kann. [mehr]

«Ich bin verliebt in dieses Buch!» Elke Heidenreich

Terra-Nova-Schillerpreis
Förderpreis der Stadt Frauenfeld


«So erzählt dieses Buch ... von einem Land und seinen Menschen, die um ihre Zukunft betrogen worden sind, die sich trotzdem nicht beugen lassen wollen, nicht von Gotteskriegern und auch von keinem Despoten.» NZZ [mehr]

«Ein wunderbar poetisches Werk» Harper's Bazaar

Fünf Jahreszeiten
Meral Kureyshi

Fünf Jahreszeiten

Roman

Sie hat ihren Master in Filmwissenschaften abgebrochen und arbeitet im Kunstmuseum als Aufseherin. [mehr]

40 Jahre Rote Fabrik zum Nachsehen und Nachlesen

Bewegung tut gut – Rote Fabrik
Interessengruppe Rote Fabrik (Hg.)

Bewegung tut gut – Rote Fabrik

Mitten in der Jugendrevolte wurde 1980 die Rote Fabrik in Zürich eröffnet. Dieses Buch blickt zurück auf die Vorgeschichte und erzählt die Geschichte von Zürichs Alternativkultur bis heute, die mit Widerstand beginnt und mit der Etablierung eines neuen Kulturverständnisses endet, zu dessen Symbol die Rote Fabrik wurde. [mehr]

Auch nach vier Jahrzehnten brandaktuell

Die Bührle Saga
Res Strehle, Jürg Wildberger, Dölf Duttweiler, Ruedi Christen, Rosa Lichtenstein

Die Bührle Saga

Festschrift für einen Waffenindustriellen, der zum selbstlosen Kunstmäzen wurde

Gewidmet dem Gründer der Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon und Kunstmäzen Emil Georg Bührle, seinen Nachkommen in der dritten Generation sowie allen Neidern und Kulturpilgern [mehr]

Freundschaft im Warteraum des Todes

Nelkenblatt
Yusuf Yeşilöz

Nelkenblatt

Roman

«Ich bin sowieso im Warteraum des Todes, Luzia, weisst du, was in mir passiert?» «Mama, wir wollen dich noch lange bei uns haben.» [mehr]

Eine berührende Lebensgeschichte

Mit dir, Ima
Daniela Kuhn

Mit dir, Ima

Daniela Kuhn erzählt die Geschichte ihrer Mutter, die über das damalige Palästina,den Irak und Israel in die Schweiz führt. [mehr]

Vom Lesenschreiben der Welt

Solange die Löwen nicht schreiben lernen
Christoph Keller

Solange die Löwen nicht schreiben lernen

Vom Lesenschreiben der Welt

Schriftsteller sein heisst, mit anderen Stimmen zu reden. Zuerst aber heisst es zu lernen, mit der eigenen Stimme zu sprechen [mehr]

Die erste Frau auf dem Matterhorn

Pionier und Gentleman der Alpen
Natascha Knecht

Pionier und Gentleman der Alpen

Das Leben der Bergführerlegende Melchior Anderegg (1828–1914) und die Blütezeit der Erstbesteigungen in der Schweiz

Die erste Frau auf dem Matterhorn war Lucy Walker, zusammen mit dem legendären Bergführer Melchior Anderegg – und mehr als ein Kapitel in dessen Leben ... [mehr]

Ein Roadmovie in Gedichten durch Europa

Neue staubige Tage / Nuovi giorni di polvere
Yari Bernasconi

Neue staubige Tage / Nuovi giorni di polvere

Gedichte Italienisch und Deutsch

«Neue staubige Tage» besucht Gegenden voller Ruinen und Verlassenheit, in denen die Verwüstung nicht bloss Vergangenheit bleibt, sondern immer auch in die Gegenwart ragt. [mehr]

Neuauflage des Standardwerks

Frauengeschichte(n)
Elisabeth Joris (Hg.), Heidi Witzig (Hg.), Anja Suter (Hg.)

Frauengeschichte(n)

Dokumente aus zwei Jahrhunderten zur Situation der Frauen in der Schweiz

Das Standardwerk zur Schweizer Frauengeschichte, mit einer Ergänzung zu den Jahren 1985–2021 von Elisabeth Joris und Anja Suter [mehr]