9783039260133

 

      Ö1 Buch des Monats Oktober

«Fern von hier» von Adelheid Duvanel ist das Ö1 Buch des Monats Oktober! Für die Jury beweisen die gesammelten Erzählungen, «dass Adelheid Duvanel eine der bedeutendsten Erzählerinnen der deutschsprachigen Literatur war».

«Eine Art Lebensbegleiter» Ö1 Ex Libris

 

 

40 Jahre Rote Fabrik zum Nachsehen und Nachlesen

Bewegung tut gut – Rote Fabrik
Interessengruppe Rote Fabrik (Hg.)

Bewegung tut gut – Rote Fabrik

Mitten in der Jugendrevolte wurde 1980 die Rote Fabrik in Zürich eröffnet. Dieses Buch blickt zurück auf die Vorgeschichte und erzählt die Geschichte von Zürichs Alternativkultur bis heute, die mit Widerstand beginnt und mit der Etablierung eines neuen Kulturverständnisses endet, zu dessen Symbol die Rote Fabrik wurde. [mehr]

Auch nach vier Jahrzehnten brandaktuell

Die Bührle Saga
Res Strehle, Jürg Wildberger, Dölf Duttweiler, Ruedi Christen, Rosa Lichtenstein

Die Bührle Saga

Festschrift für einen Waffenindustriellen, der zum selbstlosen Kunstmäzen wurde

Gewidmet dem Gründer der Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon und Kunstmäzen Emil Georg Bührle, seinen Nachkommen in der dritten Generation sowie allen Neidern und Kulturpilgern [mehr]

Werner Kriesi, Pfarrer und Freitodbegleiter

Wenn Sie kein Feigling sind, Herr Pfarrer
Suzann-Viola Renninger

Wenn Sie kein Feigling sind, Herr Pfarrer

Werner Kriesi hilft sterben

Werner Kriesi, Pfarrer, Freitodbegleiter seit über 20 Jahren [mehr]

Der «unbekannte Bekannte»

Schneesturm im Hochsommer
Meinrad Inglin

Schneesturm im Hochsommer

Erzählungen

Meinrad Inglin ist einer der bekanntesten Unbekannten, seinen Namen kennen fast alle, seine Werke die wenigsten. Dabei ist er ein grosser Könner in einem grossen Spektrum unterschiedlicher literarischer Genres, stilistisch abwechslungsreich und sprachlich wohlkomponiert [mehr]

Der letzte Hexenprozess unter neuen Aspekten

Anna Göldi – geliebt, verteufelt, enthauptet
Walter Hauser

Anna Göldi – geliebt, verteufelt, enthauptet

Der letzte Hexenprozess und die Entdämonisierung der Frau

Die dramatische und mysteriöse Schicksalsgeschichte der Magd, die 1782 durch das Schwert hingerichtet und 2008 durch das glarnerische Parlament rehabilitiert wurde. Eine Geschichte, die bis heute bewegt, aufrüttelt, polarisiert [mehr]

Vom Lesenschreiben der Welt

Solange die Löwen nicht schreiben lernen
Christoph Keller

Solange die Löwen nicht schreiben lernen

Vom Lesenschreiben der Welt

Schriftsteller sein heisst, mit anderen Stimmen zu reden. Zuerst aber heisst es zu lernen, mit der eigenen Stimme zu sprechen [mehr]

Ein Glauser-Simenon-Krimi

Die schiere Wahrheit
Ursula Hasler Roumois

Die schiere Wahrheit

Glauser und Simenon schreiben einen Kriminalroman

Die Fiktion: Friedrich Glauser trifft im Jahr 1937 Georges Simenon in Saint-Jean-de-Monts am Atlantik. Die Fiktion in der Fiktion: Ein Kriminalroman, der in jenem Ort spielt und den sie gemeinsam schreiben [mehr]

Die erste Frau auf dem Matterhorn

Pionier und Gentleman der Alpen
Natascha Knecht

Pionier und Gentleman der Alpen

Das Leben der Bergführerlegende Melchior Anderegg (1828–1914) und die Blütezeit der Erstbesteigungen in der Schweiz

Die erste Frau auf dem Matterhorn war Lucy Walker, zusammen mit dem legendären Bergführer Melchior Anderegg – und mehr als ein Kapitel in dessen Leben ... [mehr]

«Das Ereignis der Büchersaison.» Daniel Graf, Republik

Fern von hier
Adelheid Duvanel

Fern von hier

Sämtliche Erzählungen

«Eines der grossartigsten erzählerischen Werke des 20. Jahrhunderts.» Michael Krüger, Die Zeit
[mehr]

Ein Roadmovie in Gedichten durch Europa

Neue staubige Tage / Nuovi giorni di polvere
Yari Bernasconi

Neue staubige Tage / Nuovi giorni di polvere

Gedichte Italienisch und Deutsch

«Neue staubige Tage» besucht Gegenden voller Ruinen und Verlassenheit, in denen die Verwüstung nicht bloss Vergangenheit bleibt, sondern immer auch in die Gegenwart ragt. [mehr]

Eine berührende Lebensgeschichte

Mit dir, Ima
Daniela Kuhn

Mit dir, Ima

Daniela Kuhn erzählt die Geschichte ihrer Mutter, die über das damalige Palästina,den Irak und Israel in die Schweiz führt. [mehr]

Neuauflage des Standardwerks

Frauengeschichte(n)
Elisabeth Joris (Hg.), Heidi Witzig (Hg.), Anja Suter (Hg.)

Frauengeschichte(n)

Dokumente aus zwei Jahrhunderten zur Situation der Frauen in der Schweiz

Das Standardwerk zur Schweizer Frauengeschichte, mit einer Ergänzung zu den Jahren 1985–2021 von Elisabeth Joris und Anja Suter [mehr]

Freundschaft im Warteraum des Todes

Nelkenblatt
Yusuf Yeşilöz

Nelkenblatt

Roman

«Ich bin sowieso im Warteraum des Todes, Luzia, weisst du, was in mir passiert?» «Mama, wir wollen dich noch lange bei uns haben.» [mehr]

Journal der Pandemie

Blues in C
Alberto Nessi

Blues in C

Journal eines Jahres

Das Frühjahr 2020, in Alberto Nessis melancholischen Aufzeichnungen erhält es Kontur. Noch einmal tauchen die Stimmungen und kleinen täglichen Abenteuer vor uns auf, die viele in diesem speziellen Jahr erlebt haben: Angst wechselt sich ab mit einer seltsamen Euphorie, dem Bedürfnis nach Innenschau ... [mehr]

Ein Buch über die Hoffnung

«Mutter, mach dir keine Sorgen, das ist eine ganz andere Welt.»
Solidaritätsnetz Ostschweiz und Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht Ostschweiz (Hg.)

«Mutter, mach dir keine Sorgen, das ist eine ganz andere Welt.»

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende in der Schweiz erzählen

«Wenn du den Weg von Afghanistan in die Schweiz gefunden hast, findest du auch den Weg von Kreuzlingen nach Oberbüren!» [mehr]

125 Jahre Friedrich Glauser

«Jeder sucht sein Paradies ...»
Friedrich Glauser

«Jeder sucht sein Paradies ...»

Briefe, Berichte, Gespräche

«Ich balanciere wie ein schlechter Seilkünstler auf dem lockeren Seil der Bürgerlichkeit.» Friedrich Glauser [mehr]

«Natürlich nenne ich mich Feministin.»

50 Jahre Frauenstimmrecht
Isabel Rohner (Hg.), Irène Schäppi (Hg.)

50 Jahre Frauenstimmrecht

25 Frauen über Demokratie, Macht und Gleichberechtigung

Bilanz und Ausblick 50 Jahre nach der Männerabstimmung zum Frauenstimmrecht von 1971 [mehr]

«Ein wunderbar poetisches Werk» Harper's Bazaar

Fünf Jahreszeiten
Meral Kureyshi

Fünf Jahreszeiten

Roman

Sie hat ihren Master in Filmwissenschaften abgebrochen und arbeitet im Kunstmuseum als Aufseherin. [mehr]

Lyrikempfehlung Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Meine Nacht schläft nicht
Annemarie von Matt

Meine Nacht schläft nicht

Ein Porträt in Originaltexten

Erstmals werden die bedeutendsten Texte und Selbstaussagen der Stanser Sprachkünstlerin Annemarie von Matt separat in einem Band veröffentlicht. Dabei sind die zentralen Themen in der Form eines Nachschlagewerks alphabetisch angeordnet nach Stichworten wie Alleinsein, Brief, Brünig, ... [mehr]

«Ein feinsinniges, weises, poetisches Buch.» NZZaS

Im Fallen lernt die Feder fliegen
Usama Al Shahmani

Im Fallen lernt die Feder fliegen

Roman

Die irakischstämmige Aida verleugnet ihre Herkunft, was immer wieder zu Streit mit ihrem Freund führt. In ihrer Not setzt sie sich hin und beginnt aufzuschreiben, was sie nicht sagen kann. [mehr]

«Ich bin verliebt in dieses Buch!» Elke Heidenreich

Terra-Nova-Schillerpreis
Förderpreis der Stadt Frauenfeld


«So erzählt dieses Buch ... von einem Land und seinen Menschen, die um ihre Zukunft betrogen worden sind, die sich trotzdem nicht beugen lassen wollen, nicht von Gotteskriegern und auch von keinem Despoten.» NZZ [mehr]

«Einer der grössten Erzähler Europas.» Die Zeit

Derborence
Charles Ferdinand Ramuz

Derborence

Roman

Nach seiner Heirat mit Thérèse geht Antoine wie die anderen Männer des Dorfs auf die Alp Derborence. Dass seine Frau schwanger ist, weiss er nicht. [mehr]