9783039260676
                                                                    

«Engadinerinnen» auf Platz 1

Das neue Buch von Angelika Overath belegt in der Kategorie «Sachbuch» der SBVV-Bestsellerliste den ersten Platz!

«Abseits von Pomp und Glamour blickt Angelika Overath hinter die Fassaden von schmucken Engadinerhäusern, SAC-Hütten oder Mehrfamilienhäusern. Die Biografien berühren. Einige verblüffen.» Annika Bangerter, CH Media

2. Auflage im Druck

«Ein grossartiges Buch.» Le Matin Dimanche

Die rote Mütze
Daniel de Roulet

Die rote Mütze

Roman

Wie die «Zehn unbekümmerten Anarchistinnen» beruht der Roman auf historischen Vorbildern. Im Straflager von Brest hat de Roulet sieben Namen von Söldnern notiert, deren Schicksal er erzählt, im Zentrum das des neunzehnjährigen Genfer Schreiners Samuel Bouchaye. [mehr]

Was kann Widerstand, wenn eine Welt am Abgrund steht?

Auf die Welt kommen
Plattform Kulturpublizistik, Zürcher Hochschule der Künste (Hg.)

Auf die Welt kommen

Geschichten des Widerstands

Im Oktober 2020 findet eine Studentin im Nachlass ihrer verstorbenen Tante ein Büchlein mit rätselhaften Einträgen. Fünf Frauen haben im Zeitraum von 1877 bis 1992, an Brennpunkten wie der Deutschen Revolution, dem Spanischen Bürgerkrieg, den Jugoslawienkriegen ihre Erlebnisse in das Notizbuch eingetragen. [mehr]

Gedichte über das Altern, den Abschied und den Tod

Vor der grossen Abfahrt / Avant le grand départ
Georges Haldas

Vor der grossen Abfahrt / Avant le grand départ

Gedichte Französisch und Deutsch

«Georges Haldas zählt zu den herausragenden Poeten dieses Landes.» Roman Bucheli, NZZ [mehr]

Neuauflage zum 200. Geburtstag

Hans Grünauer
Jakob Senn

Hans Grünauer

Roman

«Senns ganz und gar eigensinnige Sprache, farbig, direkt und doch von zarter Umständlichkeit, schafft verblüffende Präsenz. Ein ungewöhn­liches, kostbares Buch.» Die Zeit [mehr]

Nomination Clemens-Brentano-Preis

Frühe Pflanzung
Anna Ospelt

Frühe Pflanzung

Ein Setzling wird in die Erde gepflanzt, man giesst vorsichtig und wartet. Ein Kind wächst während der Schwangerschaft im Bauch der Mutter heran und kommt zur Welt. [mehr]

Die Romanbiografie des Uhrenkönigs von Schaffhausen

Der Uhrmacher des Zaren
Roger Nicholas Balsiger

Der Uhrmacher des Zaren

Der Lebensroman des Industriepioniers Heinrich ­Moser und seiner Kinder Henri und Mentona

St. Petersburg 1827: Dem jungen Uhrmacher Heinrich Moser (1805–1874) aus Schaffhausen gelingt der Coup seines Lebens. [mehr]

Neuauflage zum 100. Geburtstag

Requiem für Tante Domenica
Plinio Martini

Requiem für Tante Domenica

Roman

Tante Domenica ist gestorben. Die bigotte alte Jungfer hatte mit dem Pfarrer zusammen über die Moral im Dorf gewacht. An ihrem Totenbett sitzt der angereiste Neffe. Jugenderinnerungen steigen hoch, und im Leichenzug begegnet er Giovanna, seiner ersten Liebe wieder. [mehr]

«Dieses Buch vergesse ich nie.» Elke Heidenreich

Nicht Anfang und nicht Ende
Plinio Martini

Nicht Anfang und nicht Ende

Roman

Hunger, Armut und Allgegenwärtigkeit des Todes treiben Gori um 1927 aus dem kargen Alltag im Maggiatal ins ferne Kalifornien. Zurück lässt er seine erste Liebe, Maddalena, seine Familie und Freunde. [mehr]

Die Verheerungen eines «Hilfswerks» über drei Generationen

Landstrassenkind
Michael Herzig

Landstrassenkind

Die Geschichte von Christian und Mariella Mehr

Im 20. Jahrhundert versucht die Schweiz, Fahrende mit Gewalt zu assimilieren. Kindeswegnahme, Versorgung und Zwangsbehandlung sind die Mittel. An der Familie Mehr werden sie durchexerziert. [mehr]

Aus dem Leben eines akademischen Tellerwäschers

In seinem neuen Roman erzählt Usama Al Shahmani von den Verwüstungen einer Kindheit und Jugend in Diktatur und Krieg, vom Exil und dem Verschwinden einer Welt, die einst Heimat war. [mehr]

Ein Roman über das Geheimnis des Staates und der Menschen

Staatsräson
Daniel de Roulet

Staatsräson

Roman

Eine fiktive Recherche von Niklaus Meienberg zu historischen Tatsachen [mehr]

«Es lohnt sich.» Schweizer Buchjahr

Zehn unbekümmerte Anarchistinnen
Daniel de Roulet

Zehn unbekümmerte Anarchistinnen

Roman

1872 weilt Bakunin in der Uhrenstadt Saint-Imier im Schweizer Jura, wo die Antiautoritäre Internationale gegründet wird. Zehn Frauen werden von den Freiheitsideen angesteckt und beschliessen, nach Südamerika auszuwandern, um dort ein herrschaftsfreies Leben auszuprobieren. [mehr]

Spionagegeschichte und Familiendrama

Händler der Geheimnisse
Elisabeth Bronfen

Händler der Geheimnisse

Roman

Fünfzig Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs stirbt der ­jüdisch-amerikanische Veteran George Bromfield auf verdächtige Weise in einem Krankenhaus in New York.Kann es sein, dass seine zweite Ehefrau seinen Tod ­beschleunigt hat? [mehr]

«Eine echte Trouvaille.» NZZ

Sturz in die Sonne
Charles Ferdinand Ramuz

Sturz in die Sonne

Roman

Am Anfang steht eine wissenschaftliche Entdeckung: Wegen eines Unfalls im Gravitationssystem stürzt die Erde in die Sonne zurück. «Es wird immer heisser werden, und schnell wird alles sterben», schreibt C. F. Ramuz lakonisch dazu. [mehr]

Das Lesebuch in Leichter Sprache

Und dann klingelst du bei mir
Christoph Keller (Hg.)

Und dann klingelst du bei mir

Geschichten in Leichter Sprache

Dieses Buch ist voller Geschichten in Leichter Sprache. Es enthält 14 neue, schöne, abenteuerliche und überraschende Geschichten von Schweizer Autorinnen und Autoren. [mehr]

Dichterinnen und Dichter am Grab

Die einsamen Begräbnisse
Melanie Katz (Hg.)

Die einsamen Begräbnisse

Poetische Nachrufe auf vergessene Leben

Wie werden Menschen verabschiedet und beerdigt, die einsam sterben? «Das Einsame Begräbnis» ist ein ­literarisches Projekt, für das Dichterinnen und Dichter anhand einer Recherche ein persönliches Gedicht für einsam verstorbene Menschen verfassen. [mehr]

«Ungeheuer starker Roman» Deutschlandfunk Kultur

Bild ohne Mädchen
Sarah Elena Müller

Bild ohne Mädchen

Roman

«Sarah Elena Müller erzählt vom Unbegreiflichen, ohne einen moralischen Kurzschluss zu ziehen. Ein klug konstruierter Roman.» Timo Posselt, Die Zeit Schweiz [mehr]

Alemannischer Literaturpreis 2024

Die Vermengung
Julia Weber

Die Vermengung

Die Vermengung» ist eine eindrückliche Beschreibung des weiblichen Körpers und seiner Transformationen und die Erkundung einer weiblichen Biografie von heute zwischen Berufstätigkeit und Familie, zwischen Leben und Kunst, Freundschaft und Gesellschaft. Ein hochpoetischer Text von grosser Kraft und Aktualität! [mehr]

Ein Tessiner Dorf im zweiten Weltkrieg

Dorf an der Grenze
Aline Valangin

Dorf an der Grenze

Roman

Im zweiten Teil ihrer Chronik schreibt Aline Valangin die Geschichte der Armini-Frauen fort und verarbeitet die Ereignisse im Tessiner Dorf an der Grenze während des Zweiten Weltkriegs. [mehr]

Die bewegende Geschichte der Arminifrauen

Die Bargada
Aline Valangin

Die Bargada

Roman

Zuhinterst im Onsernonetal liegt das Bauerngut Bargada. Seit vielen Generationen ist es im Besitz der Familie Armini. Die harte körperliche Arbeit erle­digen die Frauen, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang und bei jedem Wetter schuften sie auf dem Hof, säen, melken, pflücken, kneten, hämmern. [mehr]

Der italienische van Gogh

Die Glocke von Marbach
Renato Martinoni

Die Glocke von Marbach

Antonio Ligabue, Roman

Renato Martinoni geht von historischen Dokumenten und den künstle­rischen Werken Antonio Ligabues (1899–1965) aus, um die Geschichte der ersten zwanzig Lebensjahre des «italienischen van Gogh» in der Schweiz zu erzählen. [mehr]

Ein Turboleben trotz Behinderung

Wir müssen reden
Islam Alijaj, Christine Loriol

Wir müssen reden

Ein biografisches Manifest

Islam Alijaj hat mit der Zerebralparese eine schwere, gut sicht- und hörbare Behinderung. Er ist ein Secondo mit Wurzeln im Kosova. [mehr]