Platz 1 auf der SRF Bestenliste im Juni!

        9783039260553

«Die literarische Sensation dieses Frühlings.» Hansruedi Kugler, CH Media

«Eine echte Trouvaille.» Claudia Mäder, Neue Zürcher Zeitung

«Mit poetischer Sensibilität übersetzt.» Caspar Battegay, Die Zeit Schweiz

«Es gibt wohl nichts Vergleichbares, das derart eindrücklich menschliches Verhalten exemplarisch vorführt.» Gerwig Epkes,   vormals SWR

«Die wuchtige Dystopie erscheint in tadelloser deutscher Erstübersetzung.» NZZ am Sonntag  

«Sturz in die Sonne» von C.F. Ramuz,  übersetzt von Steven Wyss.

1922, als der Roman erstmals erschien, wusste C. F. Ramuz noch nichts von der Bedrohung der globalen Erwärmung, der wir heute gegenüberstehen. Doch das düstere Bild, das er in diesem visionären Text in seiner einzigartig verdichteten Sprache zeichnet, liest sich wie eine Prophezeiung.

Besprochen bei Deutschlandfunk Kultur, SRF Künste im Gespräch und SRF Literaturclub.

Spottgesang und zornige Beschwörung

Zeus oder der Zwillingston
Mariella Mehr

Zeus oder der Zwillingston

Roman

Ein Spottgesang auf die pseudowissenschaftlichen Zuschreibungen durch selbst ernannte Seelenärzte, welche Mehr am eigenen Leib erfahren musste, und beschwört zornig das Ende des Mythos, den Untergang des Patriarchats. [mehr]

Ein Turboleben trotz Behinderung

Wir müssen reden
Islam Alijaj, Christine Loriol

Wir müssen reden

Ein biografisches Manifest

Islam Alijaj hat mit der Zerebralparese eine schwere, gut sicht- und hörbare Behinderung. Er ist ein Secondo mit Wurzeln im Kosova. [mehr]

Die legendärste Hebamme der Schweiz

Adeline Salamin war zwanzigjährig, als sie 1928 mit einem Hebammenköfferchen aus Leder und modernen Ansichten über Geburtshilfe aus Genf ins Val d’Anniviers zurückkehrte. [mehr]

Nur Ja heisst Ja!

Hast du Nein gesagt?
Natalia Widla, Miriam Suter

Hast du Nein gesagt?

Vom Umgang mit sexualisierter Gewalt

Jede fünfte Frau in der Schweiz ist von sexualisierter Gewalt betroffen, aber nur acht Prozent der Fälle werden zur Anzeige gebracht. Während das Sexualstrafrecht in der Schweiz eine Reform durchläuft, nehmen die beiden Journalistinnen die Praxis unserer Justiz, Polizei und Beratungsstellen unter ... [mehr]

Eine poetische Verschränkung von Erinnerung und Erfindung

Denk an die Tage und Nächte
Pietro De Marchi

Denk an die Tage und Nächte

Erzählungen

In allem sucht der Autor nach dem, was im Schatten geblieben ist, und er findet es in den Splittern der Wahrnehmung, in den «Falten der Zeit». Er lässt die Dinge sprechen und fügt sie zu einem lyrischen Kosmos. Wo die Grenze zum wirklich Erlebten verläuft, bleibt auf faszinierende ungreifbar, es ist gelebte Poesie. [mehr]

Ein Tessiner Dorf im zweiten Weltkrieg

Dorf an der Grenze
Aline Valangin

Dorf an der Grenze

Roman

Im zweiten Teil ihrer Chronik schreibt Aline Valangin die Geschichte der Armini-Frauen fort und verarbeitet die Ereignisse im Tessiner Dorf an der Grenze während des Zweiten Weltkriegs. [mehr]

Mutterschaft und Nature Writing

Frühe Pflanzung
Anna Ospelt

Frühe Pflanzung

Ein Setzling wird in die Erde gepflanzt, man giesst vorsichtig und wartet. Ein Kind wächst während der Schwangerschaft im Bauch der Mutter heran und kommt zur Welt. [mehr]

«Ungeheuer starker Roman» Deutschlandfunk Kultur

Bild ohne Mädchen
Sarah Elena Müller

Bild ohne Mädchen

Roman

Die Eltern des Mädchens misstrauen dem Fernsehen, aber beim medienaffinen Nachbarn Ege darf es so lange schauen, wie es will. Eges Wohnung steht voller Geräte, und er dreht Videos, die nie jemand sehen will. Die Eltern sind überfordert mit dem Kind, das sein Bett nässt und kaum spricht. Der Vater ist Biologe und wendet [mehr]

Aus dem Leben eines akademischen Tellerwäschers

In seinem neuen Roman erzählt Usama Al Shahmani von den Verwüstungen einer Kindheit und Jugend in Diktatur und Krieg, vom Exil und dem Verschwinden einer Welt, die einst Heimat war. [mehr]

Mariella Mehrs Rede anlässlich der Ehrendoktorwürde

Von Mäusen und Menschen
Mariella Mehr

Von Mäusen und Menschen

Über Wissenschaft, Gutachter und ihre Akten

«Sehr geehrte Damen und Herren, vor Ihnen steht eine ‹verstimmbare, haltlose, geltungsbedürftige und moralisch schwachsinnige Psychopathin mit neuro­tischen Zügen und einem starken Hang zur Selbstüber­schätzung, was ihr Wunsch, Schriftstellerin ... [mehr]

Was wird aus den Erinnerungen, wenn die Zeugen sterben?

Bevor Erinnerung Geschichte wird
Simone Müller, Annette Boutellier

Bevor Erinnerung Geschichte wird

Überlebende des NS-Regimes in der Schweiz heute – 15 Porträts

Simone Müller porträtiert 14 Jüdinnen und Juden sowie eine Zeugin Jehovas, die zwischen 1923 und 1942 geboren wurden und als Kinder oder Jugendliche Hitlers Terrorregime überlebten. [mehr]

Eine literarische Reportage in zwölf Episoden

In Zürich, auf dem Mond
Yari Bernasconi, Andrea Fazioli

In Zürich, auf dem Mond

Zwölf Monate am Paradeplatz

Was ist ein Platz? Die Tessiner Autoren Andrea Fazioli und Yari Bernasconi sind dieser Frage an einem der markantesten Orte Zürichs nachgegangen: dem Paradeplatz, dem Nervenzentrum der Schweizer Finanz­welt. [mehr]

«Meisterin des sinnlichen Schreibens»

Die Vermengung
Julia Weber

Die Vermengung

Die Vermengung» ist eine eindrückliche Beschreibung des weiblichen Körpers und seiner Transformationen und die Erkundung einer weiblichen Biografie von heute zwischen Berufstätigkeit und Familie, zwischen Leben und Kunst, Freundschaft und Gesellschaft. Ein hochpoetischer Text von grosser Kraft und Aktualität! [mehr]

40 Jahre Stiftung Frauenhaus Zürich

Wann, wenn nicht jetzt
Christina Caprez

Wann, wenn nicht jetzt

Das Frauenhaus in Zürich

Die Geschichte des Frauenhauses aus der Sicht von Zeitzeuginnen, Fachleuten und gewaltbetroffenen Frauen [mehr]

Selbstlos gegen die Unmenschlichkeit

Unter Schweizer Schutz
Agnes Hirschi (Hg.), Charlotte Schallié (Hg.)

Unter Schweizer Schutz

Die Rettungsaktion von Carl Lutz während des Zweiten Weltkriegs in Budapest – Zeitzeugen berichten

Zwischen März 1944 und Januar 1945 leitete der Schweizer Diplomat Carl Lutz in Budapest eine umfangreiche Rettungsaktion. Lutz und sein Rettungsteam haben schätzungsweise mehr als 50 000 Schutzbriefe ausgestellt und verfolgte Juden in 76 sogenannten Schweizer Schutzhäusern untergebracht und so ... [mehr]

«Das Buch seines Lebens.» Erika Burkart

Der Reiherjäger vom Gran Chaco
Walter Burkart

Der Reiherjäger vom Gran Chaco

Als Jäger und Goldsucher vom Amazonas zum La Plata

Ein neunzehnjähriger Schweizer geht 1902 in Salva­dor de Bahia vom Überseeschiff an Land. Rund 18 Jahre später kehrt er zurück, schreibt um 1930 den Erfahrungsbericht «Der Reiherjäger vom Gran Chaco» und geht mit etwa hundert Schwarz­-Weiss­-Glasdiapositiven ... [mehr]

Zum 75. Geburtstag von Hannes Binder

Kill Your Darlings
Hannes Binder, Dirk Vaihinger

Kill Your Darlings

Graphic Novel

Aus verschiedensten Gründen sind schönste Bilder von Hannes Binder unveröffentlicht geblieben, meist deshalb, weil sie aus dramaturgischen Gründen nicht in die Geschichte passten. Nun hat sich Hannes Binder dieser seiner Lieblinge erinnert und die Weisheit umgekehrt. [mehr]

Die bewegende Geschichte der Arminifrauen

Die Bargada
Aline Valangin

Die Bargada

Roman

Zuhinterst im Onsernonetal liegt das Bauerngut Bargada. Seit vielen Generationen ist es im Besitz der Familie Armini. Die harte körperliche Arbeit erle­digen die Frauen, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang und bei jedem Wetter schuften sie auf dem Hof, säen, melken, pflücken, kneten, hämmern. [mehr]

Neu in der Originalfassung von 1922

Die Welt in Ingoldau
Meinrad Inglin

Die Welt in Ingoldau

Roman

«Die Welt in Ingoldau» erschien 1922 als erster Roman Meinrad Inglins und machte den Autor sofort bekannt. Das Werk gibt einen Querschnitt durch die Welt eines Innerschweizer Dorfes um die Jahrhundertwende. [mehr]

Gedichte Italienisch und Deutsch

Plötzlicher Schatten / Ombra improvvisa
Enzo Pelli

Plötzlicher Schatten / Ombra improvvisa

Gedichte Italienisch und Deutsch

Enzo Pellis Gedichte erstmals auf Deutsch: Augenblicke des Glücks und der Harmonie, ohne Emphase, doch mit Eindringlichkeit und Luzidität, Miniaturen des Abschieds. [mehr]

Auf die Barrikaden!

Der Schwarzenbacheffekt
Francesca Falk (Hg.)

Der Schwarzenbacheffekt

Wenn Abstimmungen Menschen traumatisieren und politisieren

«Manchmal sage ich, das war der Moment, als ich auf die Barrikaden gestiegen bin – und ich bin noch nicht runter.» Marina Frigerio [mehr]

«Ein sozialgeschichtliches Dokument erster Güte!» FAZ

Die Schwabengängerin
Regina Lampert

Die Schwabengängerin

Erinnerungen einer jungen Magd aus Vorarlberg 1864-1874

«Was dieses Buch weit über den Wert eines Dokumentes hinaushebt, sind Regina Lamperts Qualitäten als Erzählerin. Sie hat ein grosses und lebendiges Buch geschrieben.» Die Presse, Wien [mehr]