Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

Krebsen
220 Seiten
Januar 1983
vergriffen
978-3-85791-071-5
Robert Dinkel

Krebsen

Aus der erdrückenden Banalität seines Lebens ist der Schriftsetzer Max Beck in einen Panzer zurückgekrebst, in dem er nichts mehr spürt – nicht einmal beim Tod seines Kindes. Und doch inszeniert er wie ein Besessener die Suche nach Liebe, Freude, Trauer, Spannung: Die kleine heimliche Abweichung ... [mehr...]

Eine Messerspitze Blau
176 Seiten, Paperback
Januar 1982
SFr. 26.–, 26.– €
vergriffen
978-3-85791-047-0
Anne Cuneo

Eine Messerspitze Blau

Chronik einer Abnahme

Der ergreifende, schonungslose Bericht einer Krankheit: Brustkrebs. Keine Klage, sondern Anklage:«Sie haben mich erwischt, diese Schweinehunde. [mehr...]

Die Hinterlassenschaft
325 Seiten
Januar 1982
vergriffen
978-3-85791-054-8
Walter Matthias Diggelmann

Die Hinterlassenschaft

«Die Hinterlassenschaft» beschreibt die Anatomie eines Skandals: Ein Zwanzigjähriger entdeckt, dass der Mann, der ihn aufgezogen hat, gar nicht sein Vater ist. Seine Eltern sind tot, in einem Konzentrationslager umgebracht. [mehr...]

Dorf an der Grenze
210 Seiten
Januar 1982
vergriffen
978-3-85791-048-7
Aline Valangin

Dorf an der Grenze

Roman

Die Geschichte eines Tessiner Dorfes und seiner Bewohner zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Auf den ersten Blick eine Insel des Friedens, in Wirklichkeit aber von den Ereignissen jenseits der Grenze direkt betroffen: Flüchtlinge, die von Schweizer Grenzbehörden zurückgeschickt werden, schwunghafter ... [mehr...]

Die Versteinerung
168 Seiten
Januar 1981
vergriffen
978-3-85791-035-7
Urs Karpf

Die Versteinerung

Roman

Rolf und Hanna leben mit ihrem Kind in einer Kleinstadt. Die zweite Schwangerschaft Hannas und die Wirtschaftskrise bringen die zunehmende Versteinerung zutage: Hilflos ist Rolf dem zunehmenden Druck in der Fabrik ausgeliefert. [mehr...]

Discovirus
64 Seiten, 35 Abb.
Januar 1981
vergriffen
978-3-85791-029-6
Mario Comensoli

Discovirus

Comensolis Discobilder sind wahre Ausbrüche von Erotik, Gewalt, Schönheit. In ihnen steckt die Kraft von mindestens fünf, sechs, sieben Dampflokomotiven. [mehr...]

Atem fremder Leute
186 Seiten
Januar 1981
vergriffen
978-3-85791-031-9
Robert Dinkel

Atem fremder Leute

Roman

Robert Dinkels erster Roman ist die Fieberkurve einer Arbeitslosigkeit. Der Setzer Albert Tanner, ein Einsamer, Sensibler, Belesener, Unbehauster, Disziplinierter, ist sich selber fremd geworden. [mehr...]

Computer für tausendundeine Nacht
216 Seiten, // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Januar 1980
vergriffen
978-3-85791-025-8
Emil Zopfi

Computer für tausendundeine Nacht

Roman

Herbst 1978. In Iran wankt das Regime Schah Resa Pahlewis, Demonstrationen und Streiks werden von der Armee, die noch zum Schah steht, blutig unterdrückt. [mehr...]

Jede Minute kostet 33 Franken
185 Seiten, // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Januar 1977
vergriffen
978-3-85791-009-8
Emil Zopfi

Jede Minute kostet 33 Franken

Roman

Jede Minute kostet 33 Franken im Rechenzentrum der ICS-Corporation in Zürich. Das steht auf Schildern, die der Schichtleiter Martin Kern überall anbringen lässt. [mehr...]

Johann Heinrich Pestalozzi - Bürger der Revolution

Rote Welle [5]

80 Seiten, // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Januar 1977
vergriffen
978-3-85791-010-4
James Guillaume

Johann Heinrich Pestalozzi - Bürger der Revolution

Im August 1792 verlieh die französische Nationalversammlung an 18 Ausländer, unter ihnen als einzigem Schweizer Johann Heinrich Pestalozzi, das französische Bürgerrecht. Pestalozzi nahm diese Ehre mit Freude an und versprach, sich in den Dienst des neuen Vaterlandes zu stellen. [mehr...]