Die hohe Zeit des Frühlings. - Testament der oberen Rhone. - Gesang der Grande Dixence
Maurice Chappaz

Die hohe Zeit des Frühlings. - Testament der oberen Rhone. - Gesang der Grande Dixence

Übersetzt von Pierre Imhasly

176 Seiten, // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Januar 1986
vergriffen
978-3-85791-110-1

Schlagworte

Literatur Restexemplare
     
Drei Texte von Maurice Chappaz, entstanden in verschiedenen Abschnitten seines Lebens und in der Auseinandersetzung mit seinem Land, dem Wallis. «Die hohe Zeit des Frühlings» – das hymnische Bekenntnis eines jungen Menschen zur Natur. «Testament der oberen Rhone» – der Untergang der einzigen Zivilisation, die Chappaz für menschlich hält, der bäuerlichen. «Gesang von der Grande Dixence» – der Sprung von der Vorgeschichte in die neue Zeit: «Man müsste, wer weiss, Dämme bauen, wie Fra Angelico gemalt hat.»
Maurice Chappaz
© Limmat Verlag

Maurice Chappaz

Maurice Chappaz (1916 - 2009),  wurde in Martigny geboren. Nach abgebrochenem Studium führt er ein unruhiges Leben mit ausgedehnten Wanderungen durch die ganze Westschweiz und lebt in einer Gemeinschaft junger Menschen, Hippies vor der Zeit. Nach dem Krieg war er Weinbauer. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit kämpft Chappaz set den fünfziger Jahren gegen Umweltzerstörung durch Spüekulation, Tourismus und Militär.

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an den Autoren oder die Autorin weitergeleitet. Herzlichen Dank.