Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

Die Wohlanständigen
384 Seiten, gebunden
November 2019
SFr. 29.–, 25.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-884-1

per Post bestellen

Urs Schaub

Die Wohlanständigen

Ein Tanner-Kriminalroman

«Jetzt können sich die skandinavischen Krimi­autoren warm anziehen, denn jetzt zeigt mal wieder ein Schweizer, wie man Spannung und Stimmung macht!» Schweizer Illustrierte [mehr...]

Lichtbruch / Bris de lumière
200 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
November 2019
SFr. 38.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-882-7

per Post bestellen

Charles Racine

Lichtbruch / Bris de lumière

Ausgewählte Gedichte Französisch und Deutsch

«Nur wenigen ist bekannt, dass in Zürich einer der Grossen der zeitgenössischen franzö­sischen Poesie gelebt hat.» Neue Zürcher Zeitung [mehr...]

Die illegale Pfarrerin
392 Seiten, gebunden, Halbleinen, 29 Fotos und Dokumente
November 2019
SFr. 44.–, 44.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-887-2

per Post bestellen

Christina Caprez

Die illegale Pfarrerin

Das Leben von Greti Caprez-Roffler 1906–1994

«Wenn unser Pfarrer keinen anderen Fehler hat, als dass er einen Rock trägt, dann behalten wir ihn.» Einwohner von Furna [mehr...]

Aufbrüche

Liechtenstein erzählen [02]

336 Seiten, Leinen bedruckt, gebunden, 59 Fotos, Dokumente und Abbildungen (teilweise in Farbe)
August 2019
SFr. 42.–, 42.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-879-7

per Post bestellen

Roman Banzer (Hg.), Hansjörg Quaderer (Hg.), Roy Sommer (Hg.)

Aufbrüche

Das Selbstverständnis einer Gesellschaft, einer Kultur entsteht über das, was erinnert und erzählt wird. Entscheidend aber ist: Was erzählt gehört. [mehr...]

Der Boden unter den Füßen
160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2019
SFr. 29.–, 26.– € / eBook sFr. 24.80
sofort lieferbar
978-3-85791-880-3

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Christoph Keller

Der Boden unter den Füßen

Eine Fantasie

Poetisch und frech zugleich, witzig und elegant entwirft «Der Boden unter den Füssen» nicht eine weitere Dystopie, sondern erzählt von einer Utopie, die Natur und Mensch wieder vereint. Alles wird gut. Ganz sicher. – «Manchmal kann die utopische Variante furchterregender sein als die dystopische.» bookgazette [mehr...]

Quasi Heimweh
224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2019
SFr. 32.–, 29.– € / eBook sFr. 27.–
sofort lieferbar
Titel der Originalausgabe: «Tra dove piove e non piove»
978-3-85791-883-4

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Anna Felder

Quasi Heimweh

Roman

«Ein grossartiger Roman über die Familie als jener besondere, unvergleichliche Ort, an dem sowohl das Beste als auch das Schlimmste geschieht.» Luzerner Zeitung [mehr...]