Spiegelschrift
Erika Burkart

Spiegelschrift

Gedichte – die große Auswahl

Herausgegeben von Ernst Halter / Mit einem Vorwort von Ernst Halter

336 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Januar 2022
SFr. 44.–, 39.– €
sofort lieferbar
978-3-03926-031-7

per Post bestellen

Schlagworte

Lyrik
     
«Lies beide Seiten.»

Ernst Halters grosse Auswahl der Gedichte Erika Burkarts stellt exemplarisch das jahrzehntelange lyrische Schaffen der Dichterin vor, deren Entwicklung dem gängigen Muster – Aufbruch ins Ungewohnte, neuartige Diktion, Konsolidierung, Reife, Abgeklärtheit, Rückzug – widerspricht: Sie geht genau den umgekehrten Weg.   

«Lies beide Seiten» wird das Motto ihres Schreibens. Es berichtet von erhoffter Transzendenz des lebendigen Hier in ein uns nicht erkennbares, geahntes Dort, wo sich ein Sinn finden könnte. Wir leben auf einer planen Fläche und sind nichts als das Spiegelbild des Mysteriums unserer eigenen Existenz, das unseren Blicken undurchdringlich bleibt. Ihre grossen Gedichte sind Spiegelschrift.

Wider den Tod entwickelt die Dichterin zuletzt ihr revolutionäres Profil: Fragmente, harte Kontraste, blitzhafte Visionen, Proteste, Rufe, Klagen, Beschwörungen – in alltäglicher Diktion. 

«In der neueren Geschichte der schweizerischen Lyrik behauptet Erika Burkart – zusammen mit Meret Oppenheim und Silja Walter – ihren Platz neben Albin Zollinger und Alexander Xaver Gwerder, neben Giorgio Orelli und Philippe Jaccottet.» Beatrice von Matt, Neue Zürcher Zeitung

Erika Burkart

Erika Burkart

Erika Burkart, 1922 in Aarau geboren. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so mit dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis, dem Johann-Peter-Hebel-Preis, dem Gottfried-Keller-Preis, dem Joseph Breitbach-Preis der Akademie der Wissenschaften und Literatur, Mainz, und dem Grossen Schillerpreis, den sie als erste Frau überhaupt erhielt. Sie starb im April 2010.

mehr...

Ernst Halter
© Werner Erne

Ernst Halter

Geboren 1938 Zofingen (AG), Schweiz

1958–1966 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte in Genf und Zürich

1962–1963: Aufenthalt in England

1967–1968: Redaktionsassistent bei der Kulturzeitschrift «du»

1968–1969: Lektor des Verlags Fretz & Wasmuth, Zürich

1970–1985: Cheflektor des Verlags Orell Füssli, Zürich

ab 1986/87: freischaffend als Schriftsteller, Publizist und Herausgeber, Redaktor, Lektor, Berater beim Offizin Verlag, Zürich, auf den Gebieten Volkskunde, Photographie, Kulturgeschichte, Kunst

Verheiratet mit der Lyrikerin und Schriftstellerin Erika Burkart.

mehr...

Leseprobe S.5-20, plus Inhaltsverzeichnis

Wann Was Wo
08. Febr. 22
19:00 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
Schlachthaus Theater
3011 Bern
10. Febr. 22
19:00 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
Literaturhaus Wyborada
9000 St. Gallen
10. Febr. 22
12:15 Uhr
100 Jahre Erika Burkart
Unruhe über Mittag: Gespräch und Lesung mit Ernst Halter und Heidi Maria Glössner
Literaturhaus Zürich
8001 Zürich
15. Febr. 22
20:00 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
Kaserne Basel
4057 Basel
28. Febr. 22
19:00 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
sogar theater
8005 Zürich
24. März 22
19:30 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
Villa Grunholzer
8610 Uster
07. Apr. 22
20:00 Uhr
Eine Beschwörung
Szenische Lesung von Erika Burkarts Texten mit Musik
Alte Stuhlfabrik
9100 Herisau
 
Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an den Autoren oder die Autorin weitergeleitet. Herzlichen Dank.