Die Unschlachtbaren
H U Steger

Die Unschlachtbaren

88 Seiten, Paperback, 100 Abb.
Januar 1989
SFr. 34.–, 36.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-156-9

per Post bestellen

Schlagworte

1980er-Jahre
     
Eine Festschrift zum Jahr der unzähligen Hornvieh-Jubiläen, ein wichtiger Beitrag zur Geschichte des alpgenossenschaftlichen Kampfwillens und eine Hommage an unser Allerheiligstes Nationalsymbol.

Gewidmet vom Zeichner seinen lieben ehemaligen Vorgesetzten und Stallkollegen mit Dank für ihre wertvollen Anregungen: Gorpskdt de Kalbermatten, Oberstdiv Rindlisbacher, Obst Oechslin, Col de Grandchamp, Lieutcol Coudrec, Major von Melchthal, Hptm Stierli, Oblt Muheim Lt Rinderknecht, Fw Melchior und den Sdtn Viehweg, Kuhn, Kühne, Kühnis, Küenzi, Vacca, Hörnlimann, Manzo, Stadlin, Städeli, Staller und Deveau.
H U Steger
© Limmat Verlag

H U Steger

H.U. Steger (1923–1916), geboren in Zürich. Maler, Grafiker, Zeichner und Kinderbuchautor («Reise nach Tripiti», «Wenn Kubaki kommt»), war Lehrer an der Kunstgewerbeschule Zürich. Seit 1945 zeichnet er regelmässig politische Karikaturen, zunächst für «Weltwoche", «Zürcher-Woche" und seit 1967 für den «Tages-Anzeiger».

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.