7 Brüder, 7 Schwestern
Elisabeth Kaestli

7 Brüder, 7 Schwestern

Eine kosovarische Familie in der Welt

208 Seiten, gebunden, 66 Fotografien, vierfarbig und s/w
November 2013
SFr. 36.–, 36.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-716-5

per Post bestellen

Die 14 Geschwister Reka wurden in einem Bergdorf in Kosovo geboren. Armut und politische Unterdrückung zerstreuten sie nach und nach in alle Winde, über die Schweiz und Deutschland bis Kanada. Heute treffen sie sich wieder Sommer für Sommer am grossen Gartentisch in Kaçanik, dem Städtchen, in dem die Familie ab 1979 wohnte und wo noch zwei Brüder leben. Es ist der Ort der Träume der Emigrierten, der Mittelpunkt des weitgespannten Familiennetzes. Die Geschwister Reka erzählen vom kargen ländlichen Leben in den 1960er-Jahren, vom zähen Willen für eine bessere Zukunft, von Emigration und Flucht, von Solidarität, Fremdsein und Dazugehören. Es ist die Chronik einer Grossfamilie aus dem Dorf, die zu einer Weltfamilie wurde und die sich ihre Herzlichkeit und den starken Zusammenhalt bewahrt hat.

Elisabeth Kaestli
© Lisa Schäublin

Elisabeth Kaestli

Elisabeth Kaestli, geboren 1945 in Frutigen BE, aufgewachsen in Biel / Bienne. Dolmetscherstudium in Genf und Triest. Ab 1973 als Journalistin für verschiedene Medien tätig. Seit 2000 freischaffende Journalistin und Autorin.

mehr...

Besuch in Kaçanik: die Buchidee entsteht

Kërbliq: ein Ausflug in die Welt der Kindheit

Erinnerungen an die Eltern Reka

Die 1960er-Jahre

Die 1970er-Jahre

Die 1980er-Jahre

Die 1990er-Jahre

Die Nachkriegsjahre

Epilog
reformiert., 3. Januar 2014
Neue Zürcher Zeitung, 21. Januar 2014
zëri, 16. Dezember 2013
Swiss Migration News, 29. Januar 2014
Der Evangelische Buchberater, 03/14
Focus, 13. September 2014
dialogplus, Zürich, Dezember 2014

«Besonders eindrücklich und illustrativ. Die Berichte werfen Schlaglichter auf den Kampf um eine wirtschaftliche Existenz, auf langsame Integrationsschritte und die anhaltende Bindung an die Heimat.» NZZ

«Ihre Erzählungen ergeben im Kleinen ein detailgenaues Bild der Migration, wie sie gegenwärtig in Europa tausendfach überall präsent ist.» Swiss Migration News

«Eine hoch spannende und eindrückliche Verzahnung der grossen Geschichte der letzten fünfzig Jahre mit der Lebensrealität einer kosovarischen Familie.» Focus

«Ein wahres Märchen in 200 Seiten. Dokumentarliteratur. Es bringt die Geschichte der kosovarischen Gesellschaft durch das Schicksal einer Familie und die Schweizer Migrationspolitik über eine Ausländergeschichte. Fakten und Fiktion in einem. Ein Zeitungsartikel im Bücherformat. Auch die Typographie ist jene der Schweizer Zeitungen. Das Buch ist mit Bildern aus dem Leben der Protagonisten versehen, wo immer sie leben.» dialogplus

Wann Was Wo
16.5.2018 - 30.5.2018 Serbien, Mazedonien, Kosovo
Geführte Reise mit Elisabeth Kaestli Conrad und Heini Conrad
Westbalkan
 

Auch lesenswert

Gräben und Brücken
Elisabeth Kaestli

Gräben und Brücken

Freundschaften vor und nach den Kriegen im Balkan. 16 Porträts

Nov. 2004
978-3-85791-464-5
Frauen in Kosova
Elisabeth Kaestli

Frauen in Kosova

Lebensgeschichten aus Krieg und Wiederaufbau

März 2001
978-3-85791-358-7
Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.