Damengambit
Res Strehle

Damengambit

Die Frau im Bundesrat

Mit Illustrationen von Jürg Werren

120 Seiten
Januar 1985
vergriffen
978-3-85791-090-6

Schlagworte

1980er-Jahre
     

Auf der Kommode im Salon liegt keine Bedienungsanleitung für Staubsauger, kein Werbeprospekt für Wintersport-Accessoires, sondern eine Wahlbroschüre der Tochter, hergestellt aus 100% Altpapier: «Elisabeth Kopp. Ein politischer Rechenschaftsbericht». Auf zwölf Seiten lässt sich die Tochter ihre politischen Lesungen seit 1970 in Zumikon und der übrigen Schweiz bescheinigen, in Sachen Umweltschutz (zuerst), Partnerschaft und Selbstverwirklichung in Ehe und Familie, Kultur und Gemeinschaft gegen die Vereinsamung sowie Solidarität mit Unterdrückten und Benachteiligten (zuletzt), versehen mit heiteren Illustrationen von Hofzeichner Fredy Sigg und eingeleitet von Hofprofessor Meier-Hayoz, der diese Politikerin gleich allem voran ein zuverlässiges Gespür für das Machbare attestiert, und das ist in der Politik offenbar ein Qualitätsmerkmal.

In der Polstergruppe sitzt ein Reporter der «Schweizer Familie», hält sich an die offerierten Salzmandeln und fragt: Ob sich die Eltern eine Frau im Bundesrat vorstellen könnten?

Res Strehle

Res Strehle

geboren 1951 in Zürich. Der ehemalige Chefredaktor des Tages-Anzeigers leitet heute das Qualitätsmonitoring der Tamedia.

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an den Autoren oder die Autorin weitergeleitet. Herzlichen Dank.