Nelkenblatt
Yusuf Yeşilöz

Nelkenblatt

Roman

160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Mai 2021
SFr. 32.–, 29.– €
sofort lieferbar
978-3-03926-012-6

per Post bestellen

     
Freundschaft im Warteraum des Todes

Die alte Elsa braucht nach einer Herzoperation eine Rundumbetreuung, ins Pflegeheim wollte sie nicht. Jetzt steht da in ihrer Küche Pina, eine junge Migrantin, Flüchtling aus politischen Gründen, die ihr Studium unterbrochen hat. Sie soll im Haus wohnen und Elsa helfen vom Aufwachen bis zum Einschlafen.

Oder mehr als helfen: Elsas Tochter Luzia weiss genau, was für ihre Mutter gut ist, sie müsse unbedingt mehr essen und jeden Tag an die frische Luft. Sicherheitshalber schickt sie Rezepte per SMS.

Aber Elsa mag sich nichts vormachen, sie spürt ihre innere Uhr genau. Viel lieber will sie Pina kennenlernen, woher sie kommt, warum sie im Exil ist, wie ihre Mutter gestorben ist, ob sie liebt oder geliebt hat. Und so entsteht eine feine Verbindung zwischen den beiden Frauen, der jungen Pina, die eine Krise des Exils durchlebt, und Elsa, die ihrem letzten Aufbruch entgegensieht.

Yusuf Yeşilöz
© EJY/Limmat Verlag

Yusuf Yeşilöz

Yusuf Yeşilöz, geboren 1964 in einem kurdischen Dorf in Mittelanatolien, kam 1987 in die Schweiz. Heute lebt er mit seiner Familie in Winterthur und arbeitet als freier Autor, Übersetzer und Filmemacher. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Sein Roman «Hochzeitsflug» wurde 2020 von Gitta Gsell unter dem Namen «Beyto» verfilmt.

mehr...

Textauszug Seiten 5-21

Schaffhauser Nachrichten, 25. Mai 2021
lieslos.ch, 18. Juni 2021
NZZ Bücher am Sonntag, 27. Juni 2021


«Wie in ‹Hochzeitsflug› treffen auch in ‹Nelkenblatt› Welten aufeinander: im jüngsten Roman neben Kulturen vor allem Generationen. Yeşilöz schildert dieses Aufeinandertreffen äusserst bildhaft, liebevoll und wohltuend klischeefrei.»  Maria Künzli, Schaffhauser Nachrichten

 «Der neue Roman des in Winterthur lebenden Schriftstellers Yusuf Yeşilöz lebt von den Gesprächen zwischen Pina und Elsa und ihren Lebensgeschichten, die von Weggehen und Ankommen geprägt sind. Eine genaue Beobachtungsgabe, ein feines Sensorium für menschliche Eigenheiten und leisen Humor zeichnen ‹Nelkenblatt› aus.»  Martina Läubli, NZZ Bücher am Sonntag

Wann Was Wo
11. Sept. 21
14:00 Uhr
Babel Festival
Yusuf Yeşilöz und Usama Al Shahmani
Teatro Sociale
6500 Bellinzona
27. Okt. 21
19:00 Uhr
Zürich liest 2021
Lesung mit Yusuf Yeşilöz
Figurentheater Winterthur
8400 Winterthur
 
Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an den Autoren oder die Autorin weitergeleitet. Herzlichen Dank.