Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

Dark Lady
412 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 1998
SFr. 39.80, 24.– €
vergriffen
Titel der Originalausgabe: «Objets de Splendeur»
978-3-85791-319-8
Anne Cuneo

Dark Lady

Ein Roman um Shakespeares grosse Liebe

Wer ist die «Dark Lady» der Sonette Shakespeares? Sie heißt Emilia Bassano, ist eine selbstbewußte Frau, Musikerin und erste veröffentlichte Buchautorin Englands. Als solche ist die faszinierende Frau in den neuen Roman von Anne Cuneo eingegangen, einen historischen Roman um eine große Liebe eines ... [mehr...]

Am Abend als es kühler ward
240 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Januar 1998
SFr. 29.80, 29.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-293-1

per Post bestellen

Peter Höner

Am Abend als es kühler ward

Aus einer Laune heraus reist ein fünfzigjähriger Werbetexter mit seinem achtzigjährigen Vater ins Heilige Land. Dreissig Jahre früher hatte er sich konfliktreich aus dem Einflussbereich seines Erzeugers gebracht: mit seiner Weigerung, wie seine Vorfahren Pfarrer zu werden. [mehr...]

Küsse und eilige Rosen
260 Seiten, Paperback, // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Januar 1998
vergriffen
978-3-85791-294-8

Küsse und eilige Rosen

Die fremdsprachige Schweizer Literatur – Ein Lesebuch

[mehr...]

Mit virtuellen Grüssen!

Daniel de Roulet: Die menschliche Simulation [4]

140 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
1. Aufl., August 1997
SFr. 29.80, 29.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-285-6

per Post bestellen

Daniel de Roulet

Mit virtuellen Grüssen!

Frenesie, eine, schwarze Obdachlose, dringt in ein New Yorker Krankenhaus ein, um dort den Winter zu verbringen. In diesem Krankenhaus entwickelt Professor Work Operationsroboter mittels virtueller Realität und sucht über das Anschlagbrett eine Versuchsperson. [mehr...]

Mein Text so blau
312 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Februar 1997
SFr. 38.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-282-5

per Post bestellen

Isolde Schaad

Mein Text so blau

Der Sound der Literatur. Essays, Stories und Dramen vom Tatort

Im Pfuhle der Einschaltquote räkeln sie sich, als die Mimen des Bedeutenden. Früher hießen sie Kritiker und kritisierten. [mehr...]

Gourrama
460 Seiten, Leinen, als text- und seitenidentisches Taschenbuch beim Unionsverlag lieferbar

Januar 1997
SFr. 58.–, 37.– €
vergriffen
978-3-85791-246-7
Friedrich Glauser

Gourrama

Aus einem kleinen Posten

Sein «Schmerzenskind» hat Glauser den Roman genannt, hatte er ihn doch trotz mehrmaliger Umarbeitung bei keinem Verlag unterbringen können. Als sich schliesslich im Jahre 1937 die Möglichkeit bot, den Text in der Zeitung «ABC» zu veröffentlichen, musste er zurechtgestutzt, das heisst um 70 Seiten ... [mehr...]

Die blaue Linie

Daniel de Roulet: Die menschliche Simulation [5]

190 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Februar 1996
SFr. 34.–, 34.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-269-6

per Post bestellen

Daniel de Roulet

Die blaue Linie

Die blaue Linie auf den Strassen New Yorks markiert den Weg durch die fünf Stadtteile, die die 250'000 Marathonläufer durchqueren, bevor sie nach 26 Meilen beim Central Park das Ziel erreichen. Max, der im Widerspruch zwischen erfolgreichem Architekten heute und politischem Aktivisten damals lebt, ... [mehr...]

Die Speiche
168 Seiten, Leinen, als text- und seitenidentisches Taschenbuch beim Unionsverlag lieferbar

Februar 1996
SFr. 35.–, 20.– €
vergriffen
978-3-85791-243-6
Friedrich Glauser

Die Speiche

Krock & Co

«Ich muss also kürzen, ziemlich viel, das Sentimentale rausschmeissen», schreibt Glauser am 9. Juli 1937 seufzend an seine Freundin Berthe Bendel. [mehr...]

Der Chinese
276 Seiten, Leinen, als text- und seitenidentisches Taschenbuch beim Unionsverlag lieferbar

Februar 1996
SFr. 42.–, 26.– €
vergriffen
978-3-85791-244-3
Friedrich Glauser

Der Chinese

Schauplatz der Handlung ist das Dorf Pfründisberg im Kanton Bern, hinter dem ein Ort auszumachen ist, den Glauser sehr gut kannte: die Gartenbauschule Oeschberg, in der er 1930/31 sein Gartenbaudiplom erwarb. Gibt es in den Annalen der Schule Erinnerungen an Glauser? Gibt es im Roman Anspielungen auf ... [mehr...]

Der Tee der drei alten Damen
328 Seiten, Leinen, als text- und seitenidentisches Taschenbuch beim Unionsverlag lieferbar

Februar 1996
SFr. 44.–, 27.– €
vergriffen
978-3-85791-245-0
Friedrich Glauser

Der Tee der drei alten Damen

Genf zu Beginn dieses Jahrhunderts: eine doppelgesichtige Stadt, eine schillernde Diva mit dem Begehren nach Macht und Geld. Friedrich Glauser lebte hier, kannte die Eingeweide der Metropole. [mehr...]